Strömungsabriss im AFPD

  • Hallo


    ich bin der Meinung, dass der AFPD keinen Strömungsabriss Simulieren kann oder? Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass die Extra (im Tropfendesign)
    in Wirklichkeit so fliegt oder liege ich da falsch????


    Gruß


    André

  • Hi, der AFP/D simuliert sehr wohl nen Strömungsabriss. Die echte Extra darf normalerweise nie über die Tragfläche kommen, wenn man sie langsam macht sollte sie nur über die Nase kommen. So macht meine das auch...
    MfG, Michael

    (\_/)
    (o.o)
    (> <) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination

  • Hi Leute,



    @ schleicher: Dann nimm mal nen Segler und hunger ihn aus, dann siehste, dass der AFPD das wohl kann!


    @ sparks: richtig! Allerdings kippt ein Modell nur nach vorne runter, wenn die Strömung an beiden Flächen gleichzeitig abreist, also keine Fläche schneller oder langsamer angeströmt wird! Leg mal deine Extra ein wenig schräg und lass sie dann mal abreisen, was sie dann macht! ;)

  • hallo


    ich hab zwar nur den AFP also nicht den deluxe, aber ich bin sehr davon überzeugt, dass die Extre sehr nahe an das Vorbild rankommt.
    Wenn ich es noch richtig weiß, gehörte das original Roland Matt und der hat die Extra auch am AFP(D) so eingestellt, wie seine war.



    Martin

  • Hi Andre,
    und nimm mal meine Corsair, hunger sie in grosser Höhe aus und drück kurz mit QR und SR beim Strömungsabriss nach. Dann kannst du schön gemütlich zusehen, wie sie bis in den Boden trudelt.
    Wenn das kein Stömungsabriss ist...! :D


    Gruss,
    Dietmar

  • hallo,


    danke für die antworten... dei extra kann ich nicht beurteilen, aber z.B. den microjet. der fliegt im sim soooo harmlos meiner fliegt nicht so gemütlich und
    wenn meiner langsam wird, kippt der über die fläche ab.... im sim nicht..


    oder liegt das an dem modell?

  • Hi Schleicher,


    das wird wohl am Modell liegen, Lego hat das Modell wahrscheinlich nach seinem Micro jet eingestellt und wenn deiner zum beispiel schwerer ist, oder der Schwerpunkt weiter vorne, reist deine schneller ab...


    Versuch einfach mal ein bissjen an deinen Parametern rumzuschrauben(eventuell auch in real)!


    Hoffe dir ist damit geholfen! :rock:


    P.S.: ich würde mich im Simu nicht so auf das einzelne Flugverhalten versteifen, sondern vielmehr auf Steuervorgänge bei Start, Landung, Rollen, langsamen Rollen, Rollenkombinationen..., das wird dir auf Dauer mehr helfen deine Flugkünste zu verbessern.

  • hallo


    zum Micojet musst du den über dir fragen, weil der hat ihn glaube ich gebaut.
    es kommt aber auch immer drauf an, nicht jeder Pilot hat den Schwerpunkt an der genau selben stelle und die Ausschläge nicht gleich, nicht den selben Antrieb ...... Das sind alles Ausschlaggebende Punkte für die Flugeigenschaften.
    Wenn es wirklich ein Modell vom Lego ist, dann bin ich 100%ig davon überzeugt, dass er das Modell so eingestellt hat, wie sein echtes auch ist.



    martin

  • Hi,
    ja der micro-Jet... :D


    Da gibt es etliche Dinge zu zusagen:
    1.) Scheinbar fliegt jeder echte micro-Jet anders. Ich habe den micro-Jet RR, der ja schon fast komplett aufgebaut von Multiplex kommt. Der fliegt mit 7x1050 KAN wie auf Schienen. Ich war selbst erstaunt, denn nachdem ich viele Berichte ueber das Abkippverhalten gehoert hatte, hatte ich mich bereits beim Erstflug auf einiges gefasst gemacht. Aber meiner kippt wirklich nicht ueber die Flaeche ab. Ist vieleicht ein Montagsmodell. :D


    2.) Das Simulatormodell ist leider nur schwer einzustellen. Das liegt daran, dass der AFP(D) eigentlich keine Deltamodelle simulieren kann. Ich musste dazu einen klienen Trick anwenden, der aber gleichzeitig relativ gutmuetige Eigenschaften hervorbringt. Das Modell giftiger einzustellen ist leider recht schwer.


    3.) Was ich so gehoert habe, fliegt jeder reale micro-Jet anders. Von giftig (meistens) bis 'wie auf Schienen' ist alles dabei.


    Man kann also tatsaechlich sagen, dass das micro-Jet Modell im Sim recht gutmuetig fliegt. Er fliegt aber tatsaechlich in etwa so, wie mein echter. Es kann aber gut sein, dass mein micro-Jet da eher eine Ausnahme darstellt.


    Ich habe meinen realen schon richtig auf Hernz und Nieren getestet.
    Vollspeed, hochziehen, aushungern und gucken was passiert. Meiner nimmt immer nur die Nase runter und weiter gehts. Allerdings ist der Abfangbogen groesser als im Sim und man hoert deutlich ein lautes Schnarren. Das kommt vom Propeller, der in der Wirbelzone des Fluegels nach Luft schnappt. :D
    Bis auf diesen akustischen Effekt, ist bei meinem micro-Jet ein Stroemungsabriss wirklich voellig unspektakulaer.
    Das koennte u.a. auch daran liegen, dass ich mit den Ruderausschlaegen noch unter der Empfehlung von Multiplex geblieben bin.


    Gruss,
    Dietmar

    "Man sollte die Erde nicht zu schnell auf's Modell zukommen lassen, denn sie ist gross und schwer!"
    Neue AFP(D) Modelle: http://www.kdkuehn.de

    Edited once, last by Lego ().

  • Hallo,


    Wer sich immer noch nicht vorstellen kann, dass die extra so fliegt, wie sieim Sim fliegt, der möge langsam aber sicher zu der Einsicht kommen, dass sämtliche Kunstflugmodelle mit niedriger Flächenbelastung gutmütig sind. Sie fliegen zwar nicht eigenstabil, aber durch ihre tiefen Flächen und ihr geringes Gewicht vertragen sie hohe Antstellwinkel und langsame Fluggeschwindigkeit. Daher zeigen sie beim Überziehen alle ein angenehmes weiches Abrissverhalten.


    Ich verstehe nicht, warum alle Welt meint, dass Kunstflugmodelle so aggressiv zu fliegen sind. Kunstflugmodelle sind für manch einen sogar angenehmer zu fliegen als Trainer, weil sie ähnlich gutmütiges Abrissverhalten haben, aber viel Motorleistung und durch die nicht vorhandene Eigenstabilität nur genau das machen, was der Pilot steuert (ausgenommen Windstöße usw).


    Schwer zu händeln sind eher Rennflugzeuge mit hoher flächenbelastung und wenig Flächentiefe (d.h. Deltas sind auch wieder nicht so tragisch).
    Unangenehm wäre auch ein schnelles Kunstflugmodell, das einiges an Gewicht auf die Waage bringt.


    Aber gerade die Kunstflugmodelle mit 3D Ambitionen, gehören nicht zu den Modellen. die nur wenige Leute beherrschen können.


    Nurflügel reagieren aber sehr ausgeprägt auf verändern der Schwerpunktlage!


    Bei Schwerpunktrücklage werden sie ziemlich unbequem, wo man noch so manches Kunstflugmodell problemlos fliegen kann.
    Man kann also durch falsche Schwerpunktlage aus jedem zahmen Nuri ein absolut unfliegbares Gebilde machen ;-)
    Beim Normalmodell muss der Schwerpunkt da schon um einiges mehr deplaziert sein....


    Unbequem können
    auch Segler mit sehr schlanke Flächen sein, vor allem kleine Scalemodelle.....


    Due Zuspitzung der Tragflächen macht da auch viel aus. Bei Modellen mit hoher Zuspitzung der Flächenenden reicht viel weniger Schräglage aus, um zum Seitlichen abkippen beim Strömungsabriss zu führen.


    Aber gerade Kunstflugmodelle (NICHT Kunstflugsegler) haben relativ breite Randbögen, also wenig zuspitzung.


    Gruß,


    hias

  • Hi Leute,
    da muss ich Hias aber echt recht geben... meine Extra hat immerhin 12kilo und is vom abreißen her, meiner Meinung nach, viel gutmütiger wie z.b. meine kleine Mustang mit 140cm und immer noch leichten(für die Größe) 2,8kilo.... dominik : hast schon recht, wenn sie schieft liegt geht sie schon über eine Fläche weg, aber dess is ja auch mal logisch :D
    MfG, Michael

    (\_/)
    (o.o)
    (> <) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination

  • Strömungsabrisse gibt`s auf jeden Fall! Und die Extra fliegt auch ganz realistisch!

  • jetzt reitet doch nicht so auf der extra rum... das ist ja geklärt ...
    ich hab nun mal keine extra in der größe also frag ich nach. sorry wenn das einige so ärgert.... :evil:

  • Hi Schleicher,



    das hat doch garkeinen gestört, oder? ?(


    Haben doch nur alle bestätigt, dass die Extra so fliegt. ;)

  • @ schleicher: tut mir auch Leid;( ;( :D
    @ all: Ja.. das haben alle bestätigt


    PS.: Ich geh` dann mal:D