Tobis Bastelkeller

  • Hi
    Habe das in etwa wie oben beschrieben gemacht jetzt.
    Eine Textur komplett ohne Balsa mit den gelben Aufklebern und zugehöriger _tran Textur, und eine Textur mit einem Teil abgedunkelter, rot gefärbter Holzmaserung und einem Teil "reine" Folie, und eben wieder mit der dazugehörigen _trans Textur.
    Das Verfahrung ist so sehr simpel und führt zu durchaus guten Ergebnissen.


    Bevor ich allerdings richtig mit Blender anfange, also die Mapping Funktionen zu testen usw., muss ich wohl erst noch vieeele Workshops durchackern. Mal schauen, ob ich nach Abschluss der oben vorgestellten Projekte mal dazu komme.
    Besonders interessiert mich im Moment die Render Funktion, das wird wohl das Erste sein, womit ich mich beschäftigen werde.


    Habe aber mal wieder eine Frage. Auf dem Bild sieht man, dass das linke Querruder sowie das Seitenruder den Drehpunkt an der Hinterkante haben. Ich verstehe noch nicht ganz woran das liegt. Das rechte Querruder ist ja nur gespiegelt und somit quasi identisch, macht aber keine Probleme. Probiert habe ich bisher folgende Punkte:
    - weitere Schnitte und Verformung der Rudervorderkante ( ist ja der erste Tip meistens)
    - vor dem Konvertieren andere Namen vergeben für die Ruder und später in der .obj wieder geändert
    - erneutes spiegeln, kopieren, löschen usw. der Objekte


    Vielleicht weiß ja noch jemand einen Rat.


  • Hi,
    die Folienbespannung ist klasse geworden! :rock: :rock: :rock: :rock: :rock:


    Das mit den Drehachsen ist ja wohl ein Fehler der Geometrieerkennung. Da hilft meines Erachtens nur mehr Polygone/Punkte zu verwenden und alle Teile möglichst als geschlossenes Volumen zu bauen.


    Gruss,
    Dietmar

  • So, Gecko ist soweit fertig und auch komplett eingestellt. Wenn da nicht noch eine Sache wäre: Im Editor UND in der tmd habe ich den seitlichen Rumpfauftrieb auf Null gesetzte, und trotzdem fliegt der Vogel im Messerflug besser als jedes F3A Modell. Das passt mir garnicht, weil mein realer Gecko den Messerflug nahezu verabscheut. :D
    Hat jemand da eine Idee?


    @ Lego
    Habe noch eine weitere Möglichkeit zu Behebung des Problems gefunden: die Ruder Stück für Stück weiter nach hinten setzen. der Spalt ist nicht wirklich sichtbar im AFPD, aber jetzt errechnete der AFPD die Drehpunkte korrekt.

  • Hi Tobi,


    setz mal probehalber den Rumpf-Auftrieb auf 2.0,
    bei den Auftriebswerten habe ich schon die tollsten Sachen erlebt...

  • 8o


    Hi,


    "mein" Gecko hat keinen Sound, also muss ich mit ihm hangfliegen am Nebelhorn, bis er eines tages doch summt oder brummt......... :D



    Gruß
    Hans-Jürgen

  • Hi Tobi,


    so eine teil-transparente Textur mit Rippen drunter sieht wirklich klasse aus, schafft aber auch ungewöhnliche Probleme:


    Auf dem ersten Bild von Hans-Jürgen sieht man die Fläche von unten, allerdings ohne daß sich der undurchsichtige Gecko-Aufkleber abzeichnet. Macht ja technisch auch Sinn, denn die Polygone der Flächenoberseite sind nur einseitig - also aus diesem Blickwinkel unsichtbar - und die Unterseite hat keine Aufkleber. In der Realität würden aber die nicht-transparenten Bereiche der Oberseite durchscheinen, und zwar als dunkle Schatten.


    Ich habe spontan keine gute Idee, wie man das lösen könnte. Eine Möglichkeit wäre, die Flächenoberseite doppelseitig zu bauen und die Innenseite auch zu texturieren (natürlich mit derselben Alpha-Map). Nur leider können die doppelten Polygone zu üblen Problemen mit dem Z-Buffer führen. ?( Hmmm - Versuch macht kluch...


    Gruß,
    Frank

  • Tobi,


    danke für die Datei, die hatte ich nicht, oder mal gelöscht.... :D


    Trotzdem kein Sound, aber nicht schlimm, stört mich nicht allzu sehr, ich brumm dann halt vor mich hin beim fliegen..... :D :D :D :P


    Gruß
    Hans-Jürgen


    PS: Rufname: J ü r g e n

  • Quote

    ich brumm dann halt vor mich hin beim fliegen.....


    Ich dachte, das tust Du sowieso.. :D :D :D

    Quote

    PS: Rufname: J ü r g e n


    Danke, Jürgen, das spart doch mächtig Tipp-Arbeit!


    Gruß,
    Frank

  • Hi,


    neuer Stand.......................................... :rock:



    Hatte die Sounddatei...., ach ich plaudere jetzt doch nicht jede Peinlichkeit von mir/meinem Rechner( :D :D :D) aus....., nö, nö :D


    Gruß
    Hans-Jürgen


    Frank nenn mich doch h-j, oder wär das auch zu lang... ?(

  • Hallo Hans-Jürgen,


    ich werde auch bei Hans-Jürgen (oder h.-j.) bleiben,
    denn Jürgen haben wir schon ziemlich viele:
    - Jürgen Keller (Jaykay)
    - Jürgen Dreyer (dl3fy)
    - Jürgen Behrens (Yogi)


    Da besteht akute Verwechslungsgefahr! 8o ;)


    Und "Hans" allein bin ich selber,
    und dann gibt es da noch den Torsten Hans von IPACS... ;)


    Den Gecko finde ich übrigens KLASSE :rock: :))

  • Quote

    Original von airplanes


    Mister H ?( ;(


    Junger Mann,


    du schreibst in Rätseln und ich rätsle sehr ungern. Bei Sorgen und Problemen (problemchen) bitte klar heraus damit, ansonsten bereitet es dir vielleicht nur Magendrücken...!


    Gruß
    Hans-Jürgen

  • Da bin ich aber froh, dass du jetzt nicht mehr selber summen musst. Nicht, dass dir beim Fliegen noch die Luft ausgegangen wäre ;)


    Schön, dass der der Flieger wieder gut ankommt - freut einen ja auch immer wenn dann alles klappt hinterher und der Aufwand lohnt. :))


    Gut, die Namensfrage. Kommt mir bekannt vor, gerade heute habe ich diesbezüglich noch was in die Mail an unseren H.J. geschrieben ;)
    Wir sollten uns wirklich was schönes ausdenken um alle auseinander zu halten. Ein kurzes h.j. würde ja schon reichen ne :P ;)

  • Hi,


    der Gecko ist übrigens wintertauglich, fliege in der Scenerie: Bodensee Eis....... :rock: :rock: :rock:



    Bin ja jetzt nicht so der riesen Fan von so kleinen Zweckmodellen, aber doch, der gefällt mir, die Textur ist Spitzenklasse :D


    Gruß
    h-j

  • Hallo,


    Die textur riecht aber nach viel Arbeit, sauber gemacht Tobias.


    Ich würd einfach sagen, dass wir den Hans-Jürgen umtaufen, z.b. auf Sepp oder so ;-)
    Der Ausdruck "H-J" erinnert mich immer an den "Verein", den es zum Glück seit 60 Jahren nimmer gibt :D Kann man nix machen 8o
    Eine verfahrene Siutation. Und bei dieser Disziplin, kann man nicht mal jemanden von euch Jürgens wegen Namendoppelbelegung von hier verbannen :D


    Gruß,


    Hias


    PS Ich muss heute jeden Unsinn posten, kann nix dafür :tongue:

  • Quote


    Junger Mann,


    du schreibst in Rätseln und ich rätsle sehr ungern. Bei Sorgen und Problemen (problemchen) bitte klar heraus damit, ansonsten bereitet es dir vielleicht nur Magendrücken...!


    nein nein keine Probleme. Hab nur Mister H als Namensvorschlag als "spass" geschrieben aber wurscht egal..


    Wenn man beim gecko den schwerpunkt bisschen zurück setzt, und den Motor ein bisschen stärker macht, is auch torquen möglich.

  • Hallo zusammen,
    bräuchte mal wieder euren Rat: Habe an meiner Mig weiter gemacht. Die Lufteinlässe auf dem Rumpf schließen und öffnen sich mitlerweile bei Start und Landung, genauso wie die großen "Türen" an den Haupteinlässen. Das Fahrwerk fährt mehr oder weniger die gewünschte parallelogramm Bewegung um die Fahrwerksklappe herum, und die Bremsklappen fahren ordnungsgemäß aus.


    Ein Problem bleibt: wie bekomme ich den Vorflügel ( definiert als Leftflap2 in im CD Leftwing Eintrag) mit den richtigen Drehpunkten hin? Wie man auf dem Bild sieht, liegen die Drehpunkte vorne - wohl weil der AFPD eine normale Flap berechnet.
    Wir haben vor Ewigkeiten schonmal an einer SU-35 experimentiert und Danny (kossiossi - schade dass man nichts mehr von ihm hört) hatte es hinbekommen mit dem Vorflügel, habe nur vergessen wie. ;)
    Vielleicht kann jemand helfen?


    Zum Gecko Thema:
    Zum Motor: schaut mal auf die Steiggeschwindigkeut. Was soll man da noch stärker machen? Mein Originalgecko geht wie der Teufel senkrecht nach oben. Im AFPD SIEHT es vielleicht langsam aus, aber denke das sollte so reichen. Oder steigt der Gecko bei euch nicht senkrecht weg?
    Beim Schwerpunkt näher ich mich auch bei meinem richtigen Gecko langsam einem optimal weit hinten liegenden Schwerpunkt an, vielleicht werde ich dann den Gecko updaten.