USB per Funk?

  • Hallo,


    gibt es eine Möglichkeit um die Signale des Senders per Funk an den Computer zu senden?


    Evtl... kann man die Signale von einem Empfänger abgreifen und an den USB-Port weiterleiten...


    Hat da jemand eine Lösung?


    Gruß


    André

  • Hi,
    hmmm, ich glaube nicht, dass es sowas gibt. Das ist ja normalerweise die Domäne von Bluetooth...


    Aber vieleicht kann man ja mal ne Funkmaus ausschlachten. Das könnte was geben...


    Gruss,
    Dietmar

    "Man sollte die Erde nicht zu schnell auf's Modell zukommen lassen, denn sie ist gross und schwer!"
    Neue AFP(D) Modelle: http://www.kdkuehn.de

    Edited 2 times, last by Lego ().

  • schleicher :


    Doch gibt es schon. Aber (noch nicht?!) bei uns. Wurde auf der CES in Las Vegas letzte Woche vorgestellt (konnte man letzte Woche auch in 'Was Neues Spezial' sehen) und wird bestimmt noch im Laufe des Jahres in EU/DE auftauchen denke ich. In der aktuellen c't stand auch irgendwas derartiges drin.


    Aber den eigenen Eifer soll man nicht unbedingt bremsen da auch im kleinen gute Lösungen heranreifen können. :P


    Tunc

  • Hallo schleicher,



    Quote

    dann werde ich da mal was anfertigen... bin ja informatiker ...



    [Nicht als Bremse zu betrachten ON]


    aber Du weisst schon was Dir bevorsteht?


    Ich denke da z.B. an PPM -> µController -> Bluetooth ---> Bluetooth -> µController -> PPM um dann auf ein beliebiges R/C-PC-Interface zu gehen (USB, seriell, parallel,Audio-Eingang, weil sonst tut das nur mit FMS und Co) oder an einen HID-Joystick durch PPM -> µController -> Bluetooth ---> Bluetooth -> µController -> USB.


    #Edit:
    Tja, man sollte schon etwas nachdenken. Die einfachste Version ist mir natürlich nicht sofort eingefallen:
    Bluetooth-Joystick-Device. Das wäre wohl das Einfachste PPM -> µController -> Bluetooth ---> PC-Bluetooth.
    Also, nix für ungut.


    [Nicht als Bremse zu betrachten OFF]



    So eine 433MHz bzw. 868MHz Transmitter/ Receiver Strecke ist auch nicht schlecht. Wäre sogar möglich, dass das Ganze diskret aufgebaut werden könnte.



    Halt uns mal auf dem Laufenden.


    Jordan

  • Hi,


    vor etwa 1 Jahr wurde von einer RC-Firma in Deutschland eine Lösung angeboten: Sender -> Empfänger -> PC.
    Daraufhin erfolgte eine Stellungnahme der TP Regulierungsbehörde, die auch im 'Modellflieger' veröffentlicht wurde.


    Die Kernaussage: Zumindest das 35 MHz-Band ist nicht zur Simulatorsteuerung in der Wohnung zugelassen, es ist ausschließlich für den Flugbetrieb zu verwenden. Die Firma hat daraufhin ihr Produkt vom Markt nehmen müssen.


    Sinn oder Unsinn dieser Regelung will ich nicht diskutieren, aber ich würde meine Energie anderswo einsetzen.


    Grüße
    Karl-Heinz (Rodeo)

  • Ich weiß jetzt nicht, ob das so ganz das Thema trifft:


    Bei den RC-car Leuten gibt es seit einiger Zeit dieses Programm:
    http://www.virtualrc.com/


    Hier gibts einen kostenlosen download... und Du kannst im Anschluß einen USB-Adapter kaufen.
    Der kommt in den Rechner, ein alter Empfänger dran.... und Du kannst mit Deiner eigenen Funke Rennen fahren.
    Ist interessant, da die RC-Car Steuerungen ja meist mit einem Lenkrad versehen sind.
    Wenn Du dann richtig heiß bist, kannst Du zusätzliche Rennstrecken kaufen.
    Willst Du online gegen andere fahren, mußt Du einen Lizenz erwerben.
    (Die lassen sich halt was einfallen, um an das Geld der anderen Leute ranzukommen)
    Nur mal so zur Info, dass ein Simulator auch via Funk betrieben werden kann.
    Gruß
    KHW

  • Hi 2013, KHW, oder wie auch immer :),


    hatte damals im alten Forum, so Ende 2004 nen Thread eröffnet, in dem es um den Virtual RC Simulator ging.


    http://www.hicken.info/cgi-bin…;f=19;t=4470;hl=virtualrc


    Ich hab den VRC USB Adapter, und kann somit per Fernsteuerung rumheizen.
    Leider kann man es für den Modellflugsimulator nicht benutzen, da dieser Adapter nur 2 Kanäle unterstüzt (wie auf dem Bild zu sehen ist).
    Das heist, man könnte es höchstens für einen Segler benutzen, der nur Höhen/Querruder, oder Höhen/Seitenruder hat.




    PS: Was man mal erwähnen könnte. Seit Damals hat sich wieder etwas getan, es gibt jetzt endlich auch virtuelle Gegner.
    Dann heizt man nicht mehr alleine auf der Strecke rum.
    Und einen Multiplayermodus gibts jetzt auch. Jetzt fehlt nur noch der Onlinemodus. Aber es kommt demnächst wieder ein Update Version 3.1...



    hab gerade entdeckt, man kann es ja doch online Spielen:


    Dual player for LAN and VPN


    Dual Player mode enables head to head racing with your friend. This version is designed to be played over LAN (Local Area Network) or with a direct connection with a crossed cable. This Dual Player version also works over the internet using the Hamachi VPN tool to create a virtual local are network. This is a VERY simple utility and is freeware, it can be installed in seconds. Create your own network, assign a password and send this information to the friends you want to race against in Dual Player mode. Hamachi even comes with a small chat window, so you can discuss set-ups or what track to race. Depending on the bandwidth of the connection you could even add 2 or 3 AI cars to your session! When playing Dual Player over the internet car-to-car collissions will be less precise as there is no latency compensation built into this version.

  • es wird mir ein Rätsel bleiben ... warum Du um Himmels Willen einen so blöden Weg unbedingt gehen willst ? Er ist umständlich/ nicht gestattet (siehe den einen Beitrag) und auch nicht nötig ... oder ?
    Wieso machst Du es nicht so wie ALLE es machen ? -


    Außerdem denke ich, eine Übertragung per Infrarot wäre ohne weiteres auch möglich. Deine Prognose (zu schlechte Übertragungs-Qualität) trifft nicht zu.
    Die Fernsteuersignale sind "niederfrequenter Art/das ist schon Längstwelle !" :D und können ohne Probleme über eine Infrarot-Strecke gesendet werden ... undzwar OHNE Verluste !-


    Ich kenne einen Menschen, der hat eine Infrarot-Sendeeinheit sich sogar an seinen Fernsteuer-Sender angebaut. Er setzt also das Fernsteuersignal in ein Infrarot_Signal um und steuert damit ein MINI-Model (10 Gramm schwer/ sehr schwer nicht wahr).
    Das geht sogar vorzüglich ... trotz manchmal nicht "direkten Sicht-Kontakt" mit dem Infrarot-Empfänger am MODELL ! -


    Was sagst Du nun ? ... kannst ruhig glauben (wir haben keinen 1. April !).


    Gruß Jürgen

  • HI,


    lass deinen Puls vor der nächsten Antwort erstmal ein wenig abklingen ;o)


    Ich habe ja gar nicht vor einen 35Mhz oder 27Mhz Funk zu nutzen.
    Es muss wenn dann über Bluetooth ect. funktionieren.


    Infrarot scheidet deshalb aus, weill ich in der Wochnung schon das WMCE
    damit Steuere.
    Auch gibt es hier das Problem, dass ich mit der Fernbedienung auf die Leinwand ziele und nicht auf den Rechner der hinter mir steht.


    Ich werde auf jedenfall die Regularien der RegTp befolgen.



    Viele Grüße


    André



  • Ist zwar bissle offtopic...also ich hab den Adapter direkt über die Seite bestellt gehabt, da war er aber allerdings noch um einiges günstiger.
    Jetzt kostet er sagen und schreibe 49,95 $, bei mir waren es um die 30 $ .
    Also Offroad gibt es leider nicht, aber das wäre zur abwechslung auch mal super. Wer weis, vielleich bringen sie ja noch ein Offroadupdate.


    Was es aber auch neues gibt, ist ein Drifftsetup, ähnlich wie in diesem Drift SetVideo <--- sieht man erst nach der ersten Minute, wo er auf der richtigen Strecke fährt..

  • @ MENAN
    in Zukunft bitte ALLE Fragen die Du stellst mal bei google eintragen, hier der Link dazu :



    http://www.google.de



    danach hier im Forum die Suche benutzen ..







    und dann erst hier posten !