Hans Wonner´s neue Wundertüte

  • Der sieht dem schon verdammt ähnlich. Is es aber nicht.



    Wolfgang

  • Hallo Hans


    Das hat mich doch einiges an Hirnschmalz gekostet. Ich sag mal so. Der Lester hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet. Und es ist (zumindest hab ich wenig anderes gefunden) der einzige EIntrag im Netz.
    Ich habe über unzählige Suchen dieses Bild gefunden:



    Auf dieser Seite, auf der auch Lester sehr aktiv sein dürfte, fand ich dann den Hinweis auf eine Caudron Typ N aus 1912, eine Rennmaschine für die damalige Zeit. Das Netz liefert sehr wenig Informationen dazu.
    Ich hoffe, dass ich richtig liege.


    Woflgang

  • Ja. du liegst völlig richtig! :thumbsup:


    Die Caudron N von 1912
    kann man auch im AFPD in Originalgröße fliegen,
    wenn man sie hier auf dieser Seite
    im Easyfly-aircraft-Download von Seite 9 herunterlädt
    und im AFPD (wie bekannt) als Easyfly-aircraft installiert. :)


    Bei der Caudron haben wir eine "echte" Flächenverwindung realisiert, wie man auf den ersten beiden Bildern sehen kann.


    Grundlage unseres Caudron-Easyfliegers ist natürlich Lesters Modell, dessen Bild du gefunden hast.


    Auf der gleichen Seite 9 im Easyfly-Download
    gibt es auch die Eastbourne 1913 in Originalgröße. :)

    Die hat normale Querruder und ist auf dem dritten Bild zu sehen,
    jeweils nach einer Dachlandung auf dem Hangar in Jesenwang :D

  • Hallo liebe MItstreiter


    Na dann nehmen wir halt wieder etwas ein paar Dekaden später. Es sollte nicht allzu schwer sein.


    Wolfgang

  • ... aber ein Typ eines großen deutschen Autoherstellers heißt auch so - natürlich in anderer Sprache :D

  • Hallo Hans


    Wie recht Du hast. Und vor allem zieht es, wenn der kommt.


    Wolfgang

  • Hallo Leute!


    Auch wenn Wolfgang fast alle "Erkennungsmerkmale" entfernt hat, gibt es doch einen kleinen Hinweis am Seitenleitwerk !


    Auf meinem Bild dürfte es sich um das gesuchte Flugzeug handeln ...




    Michael

  • Hallo Michael


    Ja, auch auf diesem Träger war das gesuchte Flugzeug vertreten.


    Wolfgang

  • Hallo Jungs !


    Es handelt sich um die Breguet Br.1050 Alize' . Bei der von Wolfgang gesuchten dürfte es sich um eine aus der Indischen Luftwaffe handeln, zu erkennen am Symbol auf dem Seitenleitwerk. Die französischen haben Farbmarkierungen an den Flügelspitzen.


    Hier ein paar Infos dazu:


    http://www.indiandefencereview…the-1971-eastern-theatre/


    https://en.wikipedia.org/wiki/INAS_310


    https://upload.wikimedia.org/w…Pakistani_War_of_1971.jpg



    Michael

  • Hallo Michael


    Das ist natürlich vollkommen richtig. der Hinweis vom Hans bezog sich auf den Passatwind, der auch (frag mich jetzt nicht in welcher Sprache) auch Alize genannt wird.


    Wolfgang

  • Hallo Wolfi,
    das ist französisch
    (musste aber auch im Wörterbuch nachgucken) :)

  • vor allem, weil mir der Name aus meinen "Modell-Enten-Zeiten" ständig auf der Zunge lag, aber nicht rauswollte ?(:cursing:


    Aber ich denke, sein Name beginnt mit "L" und endet mit "r".

  • Hallo Hans


    Ja, kann Dir nur zustimmen. Das ist heftig. Der Flieger schein im Netz total unbekannt zu sein. Weiß gar nicht, was ich alles schon als Suchargumente eingegeben habe.
    Ist einfach nicht zu finden. Aber ich gebe nicht auf und suche weiter und weiter und weiter........


    Wolfgang


    PS: Na wenn man das richtige nimmt, dann kriegt man auch das, was man verdient hat.
    Michael : kann es sein, dass eines dieser Flugzeuge die Kennung G-AVOR trägt und in der britischen Armee diente??????

  • Hallo ihr beiden!


    Ihr seid auf dem richtigen Weg .... :D


    Ich hab extra nicht das Bild aus Wolfis "Paradewebseite für Flugzeuge" genommen, aber wie es aussieht , habt ihr ihn gefunden ...


    Ich war mir auch nicht so sicher, ob wir den schon mal in irgendeinem Posting hatten, wär mal an der Zeit für einen Index :thumbup:


    Michael

  • Hallo Leute


    Na keiner da der den Flieger kennt. Wenn nicht, dann lös ich halt mal auf.
    Beim Flieger vom Hans handelt es sich um eine Boulton & Paul P.75 Overstrand.



    Und im Anhang gleich ein neuer Flieger, der nicht zu schwer sein sollte. Ich hab auch nichts retuschiert.


    Wolfgang