Hans Wonner´s neue Wundertüte

  • Ja, ja der Jens


    Der kennt wirklich jedes Teil, das sich jemals durch die Luft bewegt hat. Wir werden ihn zum "Luftfahrzeug-Lexikon" ernennen, genauso wie den Hans. :D
    Spaß beiseite. Du hast natürlich vollkommen recht. Und die Bezeichnung "KInderwagen mit doppelter Tragfläche" gefällt mir außerordentlich gut.


    Wolfgang

  • 8):D
    Ich denke wir alle die hier mitmachen können sich so nennen :)
    Bei den gaaanz alten bin ich auch nicht gaaanz so gut ;) :)

  • Hallo Jens!


    So einfach sind die Flugboote auch wieder nicht :D


    Könnte es sein, dass der Propeller durch die dreh/schwenkbaren Tragflächen dann hinten ist ...?


    Michael

  • :)
    Nö, er ist und bleibt vorne :).


    Den Flieger gibt es erst wenige Jahre ....vielleicht hilft es den Zylinderkopf genauer anzuschauen ....

  • Hallo Michael


    Such mal nach einem Flugboot, das den Namen einer bekannten Maschine trägt, die ebenfalls auf dem Wasser landen kann und gib als Suchargument ein Kürzel hinzu, das Jens' Vorliebe beschreibt.


    Wolfgang

  • Die Farbe des Zylinderkopfes ist motorbestimmend :) ca 65 PS :)

  • Den sogenannten " Blau-Kopf" ...der wird so genannt ...es ist der Rotax 582 2 Zyl Reihe 2-Takter mit 65 PS.
    Ist seit vielen Jahrzehnten auf/in kleinen ULs eingebaut. Relativ leicht bei rel viel Power.
    Aber seit ca 10 Jahren weniger verbreitet, da durch 4-Takter langsam verdrängt...vor allem im 3-Achs-Bereich :).
    Also wenn euch mal im Fliegergespräch ein "Blaukopf" unterkommt...datt isser ;)


    Uiii sieht aus wie ein asbach-uralter unterpowerter Autogyro :)
    ;)

  • Hallo Michael


    Also ich würde mal auf eine A-109 auf dem Google-Earth Bild tippen. Von der Kontur her käme nur die in Frage. Lediglich der Platz, wo diese steht, den suche ich noch.
    Außerdem dürfte die nicht mehr flugfähig sein, weil offensichtlich der Rotor fehlt. Irgendwie schaut auch die Location so aus, als würden dort Hubschrauber "verwertet", weil
    links daneben, dürfte auch so ein Überbleibsel sein.Und außerdem dürfte das mal ein Rettungs-Heli gewesen sein.
    Sind die Ansätze richtig?


    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang!


    Du hast teilweise recht .....


    Die "Verwertung" stimmt nicht so ganz - aber über die Location kommt ihr dem Ziel etwas näher .


    Michael

  • Also


    Ich lehne mich mal aus dem Fenster.
    1. Wir sind offenbar auf der britishen Insel.
    2. Die Location haben wir bei unserem Flugzeugsuchspiel noch nicht besucht.
    3. nachdem es keine Verwertung von Helis ist, dann wird's wahrscheinlich ein "Maintenance Center" sein.


    Dies sind einmal meine Ansätze. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich richtig liege.


    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang - und natürlich auch der Rest der Rätselfreunde!

    1. Ja wir sind auf der Insel
    2. Jetzt wär die letzte kmz Datei hilfreich - es gibt ein paar in der näheren Umgebung
    3. Ne, eigentlich nicht
    4. Neuer Tipp : Wir sind an der Küste


    Michael

    Lieber HENKEL Trocken als HAKLE feucht .......

    Edited once, last by woeli ().

  • Hallo Michael


    Ich geb den Leuten mal ein paar kleinere Hinweise.
    Also - der gelbe Hubschrauber ist keine Agusta 109, sondern ein Westland WG-30-200 mit der Kennung G-ELEC. Dieser steht an einem ganz besonderen Platz, wo sich seinesgleichen tummeln.
    Und ja, es ist keine Verwertung und auch kein Service-Center. Es ist eigentlich etwas, das mit der britschen Mentalität zu tun hat. Die sammeln ja bekanntlich gerne.
    Leider sind die Bilder auf Google Earth und Google Maps unterschiedlich, weil bei mir steht der gelbe Hubschrauber nicht an dem Platz, wie auf deinem Foto (siehe Screenshot)- Maps verwendet Kartendaten von 2018, während Google Earth Pro (zumindest meines) Kartendaten von 2016 verwendet.
    An diesem Ort wurde am 1. August 1978 dein gesuchter "Schrauber" fotografiert. Der Ort den wir suchen, hat leider selber keinen Flugplatz, daher habe ich mich zum Deppen gesucht.
    Und ein weiterer Hinweis - ind dem gesuchten Namen des "Schraubers" versteckt sich auch der Name einer britschen Rennstrecke.


    Wolfgang