Hans Wonner´s neue Wundertüte

  • Hallo Sven,


    prima recherchiert! :thumbsup:


    Und dein Rätselflugzeug ist leider im Dezember in einen felsigen Brunnen gefallen.... ;)
    (in diesem dämlichen Satz finden sich 3 Hinweise zur Lösung :) )

  • Hallo Jungs !


    Hab mir wieder ein einfaches Modell rausgesucht.....wer Google der Fairness halber nicht verwendet, hat mehr Spaß dabei (leider ist die Bildersuche hiermit relativ einfach)


    Dennoch ist die Geschichte des Modells faszienierend, vor allem, was die berechneten Leistungen betrifft!


    Michael

  • .... da hast du uns ein ganz schönes Ei gelegt,
    was du auch daran sehen kannst, dass selbst der Wolfi noch nicht geantwortet hat. ;(


    Das fängt schon damit an,
    dass das Ding unter einer amerikanischen B-29 hängt,
    obwohl es eine deutsche Entwicklung ist, die nach Ende des Krieges von den Sowjets weitergeführt wurde.


    Und die Quersumme der Typbezeichnung ist diesmal eine 13. :)


    Damit sollte es für andere Rater nicht mehr ganz so schwer sein... ;):D

  • Hy Leute


    Der Wolfi hätte schon geantwortet, leider aber derzeit ein wenig im Streß. Und um mich an die Vorgaben vom Michael zu halten - werde ich diesmal keine Google-Bildersuche verwenden.
    Da müssen schon andere Ideen her.


    Wolfgang


    EDIT: Lösung: Also ich hab als Argument (ganz ohne Google geht's doch nicht): "B29 als Trägerflugzeug" gewählt und stieß so auf die gesuchte Maschine. Es handelt sich um eine DFS-346 - im Link die Geschichte mit ein paar Bildern.

  • Hy Leute


    Damit Euch bei der Hitze nicht fad wird und ihr nur faul am Pool herumliegt, ein neuer Flieger zum Rätseln.


    Wolfgang

  • Hallo Jens


    Mann, das war ja einfach. Vollkommen korrekt. Eine Horten BV-38. Einen ähnlichen Prototypen gab's auch von der Firma Blohm & Voss, eventuell stammt daher die Vorbezeichnung BV. Wer weiß.


    Wolfgang

  • Hallo Jens


    Kann es sein, dass dies eine Sirocco nG UL 120 kg ist???



    Wolfgang

  • Hy Jens


    Da sag ich nur - G E I L !!!! Hatte mal vor Jahren das Glück mit einem UL 2Sitzer mitzufliegen, das ist Flugerlebnis pur ! Der WInd bläst dir um die Ohren, alles knattert und es laut - einfach phantastisch !!!


    Wolfgang

  • Hy Leute


    Na da hat uns der Hans wieder einen Kracher hingelegt. Das wird a harte Nuss.
    Mal eine Frage: Ist die Lackierung auch im Original so. Und wenn ja, könnte es sein, dass der Flieger aus dem Norden
    Europas kommt? Ich hab da so a Idee !


    Wolfgang


    PS: Jetzt wird's wirklich schwierig, da das gesuchte Flugzeug auch nicht in meinem schlauen Buch vorkommt.

  • Hy Jungs


    Also das war ein Kracher. Hab mich durch die Lackierung täsuchen lassen und war zuerst in Schweden unterwegs. Nach über 2 Stunden Suche - endlich gefunden.
    Ich verrate sie aber noch nicht. Die Marke hatten wir jedoch schon einmal,
    Mit diesen Suchargumenten in Google gelangte ich zum Ergebnis: "jet Delta Prototype"


    Wolfgang


    PS: jetzt weiß ich auch, warum uns der Hans nur eine Frontansicht zeigt. Weil man nämlich über die am Heckauslass vorhandene Nummer sehr leicht auf den Flieger kommt.
    Soviel sei gesagt, in den Hoheitsabzeichen des Fliegers kommen die Farben Rot, Blau und Weiß vor. Der Flieger steht auch im Midland Air Museum in Coventry.


  • wenn ich den Wolfi so richtig ins Grübeln bringen kann ^^


    Du hast natürlich schon die richtige Maschine ausfindig gemacht
    und viele Tipps für die anderen Rater gegeben! :thumbup:


    Da will ich natürlich nicht zurückstehen
    und zeige noch ein paar Bilder der Maschine, die Dieter wieder meisterhaft adaptiert hat :hail: ,
    aus dem Flugbetrieb im AFPD. :)

  • Na was ist Jungs, will den keiner auflösen. Jetzt ist es wirklich nicht mehr schwer.


    Wolfgang.


    PS: Ich hab schon ein schlechtes Gewissen.

  • Hallo Jungs!


    Frisch vom Urlaub (und ohne PC/Internet) möchte ich dann mal auflösen:


    Es handelt sich hier um eine Boulton-Paul P111 -A , der als Prototyp 1950 seinen Erstflug hatte.



    Michael