Hans Wonner´s neue Wundertüte

  • Hallo Benny


    na ja, mit der Google Bildersuche ist relativ einfach. Unser Ansatz bei diesem Spiel besteht darin, aufgrund des vorliegenden Bildes, der Bauart des Fliegers, eventuell einer Zeit, wo er aktiv gewesen ist und vieler weiterer Gründe, den gesuchten Flieger zu identifizieren. Also quasi so was wie eine Schnitzeljagd oder Detektiv-Spiel. Oder wenn man schon älteren Semesters (so wie ich) ist, einfach durch Fragen wie früher bei "Was bin ich" schlau zu werden.


    Wolfgang


    Aber natürlich ist deine Antwort richtig und ich gehe davon aus, wenn Hans nix dagegen hat, dass du uns ein schönes Rätsel stellen darfst.

  • Hallo Benny


    Gibt's jetzt ein Rätsel von Dir. Hast was schönes auf Lager? Wir warten........


    Wolfgang

  • Hallo,


    ich hoffe, dass meine Auswahl nicht schon dabei war.

    Das Flugzeug wurde für einen ganz besonderen Einsatz-Zweck gebaut.


    Quelle: Flugzeuge der Welt heute - morgen

    Werner Classen Verlag Zürich/Stuttgart



  • Hallo Hans


    Ich war mir nicht ganz sicher ob Du den gesuchten Flieger in Deinem EF True Scale Fundus hast. Jetzt bin ich mir sicher. Auch war ich mir nicht ganz sicher, ob wir den nicht schon einmal hatten, hab den Thread durchforstet und glaub auch, dass der schon mal Thema war.

    Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass auf dem Google Earth Bildchen der "Gesuchte" abgebildet ist.


    Wolfgang

  • Ja, das isser, man sieht es an dem Schatten (gespreizter Schwanz).

  • Hallo Benny!


    Auch ich war (bin) Wolfgangs Meinung, dass wir diesen Freibeuter schon mal hatten, hab aber die kmz-Datei für unser gutes, altes Flugzeugsuchspielchen ausser Acht gelassen.


    ich bin über Umwege auf dein Flugzeug gestoßen - es war das seltsame Ding am Heck. Ich hielt es für einen wichtigen, empfindlichen Sensor, weswegen die Triebwerksauslässe gebogen schienen, um keine Störungen durch Abgase oder Hitze zu erhalten. Ich bin so bei den "Seekriegsflugzeugen" hängen geblieben und in Duxford gelandet. Und da hab ich sie auch gefunden.....


    Michael

  • Na, Wolfi oder Michael (oder beide),

    dann stellt doch mal ein neues Rätselflugzeug rein!

    Außerdem löst doch bitte das alte Rätsel durch die Nennung des Flugzeugnamens.

  • Na gut. Überredet.
    Bei Bennys Flieger handelt es sich um einen Blackburn Buccaneer - gefunden habe ich ihn auch im Newark Air Museum in England. Dort steht er frei zugänglich herum.


    Nun gut, wieder mal zur Abwechslung etwas aus der Drehflüglerabteilung.


    Wolfgang

  • Gefunden...


    " Der XXXXX war ein Nutzhubschrauber, der in den frühen 1950er Jahren

    vo XXXXX copters Inc. aus XXXXX, Connecticut, in den Vereinigten Staaten entwickelt wurde. Trotz der Beschaffung von internationalen Fertigungsvereinbarungen kam es zu keiner Serienfertigung.

    Es wurden nur drei Prototypen gebaut. "

  • Perfekt Sven. Dann lass mal was Schönes herbei eilen.


    Wolfgang

  • Sehr außergewöhnlich !


    Sieht auf den ersten Blick wie eine Aufklärungsdrohne aus, aber weder Boeing noch Northrop und andere besitzen so ein "Ding".

    Da es anscheinend verdunkelte Scheiben hat, dürfte es zumindest "manntragend" sein ?


    PS: haben Experimental"flugzeuge" auch schon Kennungen ???


    Michael

  • Hallo Michael


    Ja, ich bin auch nicht wirklich fündig geworden. Suchbegriff "Flying Car" wirft nichts entsprechendes aus. Frage an Sven: die vier "DInger" da vorne, schauen so aus bzw. erwecken den Eindruck, dass dieses "Ding" eventuell vertikal starten kann. Liege ich da richtig in meiner Annahme ?


    Wolfgang