Hans Wonner´s neue Wundertüte

  • Hallo Wolfgang!


    Jetzt hab ich doch glatt alle (vom G3.5 - G8) "other Airports" durchgesehen, aber der "richtige" Name taucht da (bei mir) nicht auf - aber wie sagte schon der gute, alte Dirty Harry : Make my DAY....


    Michael

    Lieber HENKEL Trocken als HAKLE feucht .......

    Einmal editiert, zuletzt von woeli ()

  • Jetzt wäre es auch noch nett,

    wenn jemand den Flugzeugtyp nennen würde,

    und wie er ihn gefunden hat...;)

    Gruss
    Hans =)


    Wir werden´s dem Programm schon zeigen... 8o :D

  • Ja bitte, falls wer schon den Flieger gefunden hat, löst bitte auf. Wir wollen doch schließlich was neues suchen.


    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang, liebe Rätselfreunde!


    Schade, dass meine Tipps Neueinsteigern nicht helfen .....


    Es müsste sich um die XB-46 der Consolidated Vultee Aircraft Corporation (kurz Convair) handeln...


    Wenn man sich das Bild anschaut, fehlt "vorne" etwas, bzw. ist es anders aufgebaut. Eine Art "Glasnase" - wozu braucht man die in einem Flugzeug wohl? Da bietet sich eine Suche nach Bombern an.

    Da am gesuchten Flugzeug weder Lackierungen oder Seriennummern zu sehen sind, müsste es also ein "Prototyp" sein.

    Mit diesen Infos im Google erscheint dann das gesuchte Flugzeug.


    Ein paar (interessante) Details am Rande. Wie Wolfgang erwähnt hat, spielt auch ein Museum eine Rolle. In einer englischen Version steht da, dass sich nur die "Nase" in diesem Museum befindet, der Rest des Flugzeuges wurde anschließend "recycelt". Ob das jedoch wirklich stimmt ???

    Das Museum befindet sich in Dayton Ohio - der Flugplatz hat die Kennung "DAY", daherauch mein Dirty Harry Tipp "Make my Day..."

    Eine weitere Besonderheit (und auch ein Tipp von mir...) war, das die Steuerung (?) mittels Pneumatik betrieben wurde, und somit auch einzigartig war - das hat es vorher (und nachher ?) nicht gegeben.

    Sie hatte das Pech, dass sie trotz guter Tests (über 64 erfolgreiche Flüge) vom Nachfolgemodell "überholt" wurde und somit über den Prototypstatus nie hinauskam.


    https://www.militaryfactory.co…sp?aircraft_id=1571#specs


    Michael

  • Hallo Michael


    Perfekt gelöst und natürlich be- und umschrieben. Beim Museum handelt es sich um das National Museum der US Airforce in Dayton.

    Der Neue Flieger müsste ein Holländer sein, der sieht wie ein fliegender Wohnwagen aus, oder?


    Wolfgang

  • Geflogen kann das Ding jedenfalls nicht sein, mangels Steuerfähigkeit um die Längsachse.

    Wenn das "Loch" in der Mitte ein Hubtriebwerk sein soll, ist die Profilform des Rumpfes sinnlos.

    Außerdem lässt sich durch das weit vorne liegende Cockpit kein vernünftiger Schwerpunkt einhalten.

    Die Schubkarrenräder sind auch seltsam.

    Mir kommt das so vor wie ein UFO-Wagen für einen Faschingsumzug.:huh:

    Gruss
    Hans =)


    Wir werden´s dem Programm schon zeigen... 8o :D

    Einmal editiert, zuletzt von hanswonner ()

  • Hallo Michael,

    nachdem weder ich noch ein anderer bisher dein geheimnisvolles Fluggerät gefunden hat,

    wäre es nett,

    wenn du jetzt selber das Geheimnis lüften würdest.

    Ein ähnliches Gerät (Carplane-Prototyp) habe ich auf der nachfolgenden, sehr interessanten Seite gefunden:


    http://www.buch-der-synergie.d…lugzeuge_28_2015_mann.htm

    Gruss
    Hans =)


    Wir werden´s dem Programm schon zeigen... 8o :D

  • Hallo Hans


    Falsch. Ich hab's sehr wohl gefunden, mich aber bewusst zurück gehalten.
    Der Suchstring "Vintage VTOL Prototype" führte mich bei der allseits bekannten Suchmaschine und etwas scrollen zu einem Bild bei Pinterest, das dem von Michael eingstellten sehr, sehr stark ähnelt (hihi).

    Der Rest ist kriminalistischer Kleinkram und führte zu dem Ergebnis, dass es sich bei Michaels Flieger um ein Produkt der Firma Verticraft, um das sog. Verticar handelt.

    Ich wollte natürlich den anderen auch ein kleine Chance lassen, aber irgendwie hat auch hier im Forum die "Stille Zeit" Einzug gehalten.


    Wolfgang

  • Liebe Rätselfreunde!


    Es war Anfang der 60er Jahre.... und wenn man der englischen Seite vertraut , erlitt das gesuchte "Flugzeug" dasselbe Schicksal, wie Wolfgangs XB-46.

    Das Rennen machte damals die uns Rätselfreunden bekannte XC-142.


    https://retromechanix.com/vert…otype-transport-aircraft/


    Michael

  • Na dann - auf ein Neues.


    Eine kleine Beschäftigung über die Feiertage.


    Wolfgang

  • So ähnlich hat vor 50 Jahren mein Graupner "Topsy" auch mal ausgeschaut,

    als ein Flächen-Befestigungsgummi gerissen war.8|


    Aber die NASA AD-1 sieht natürlich viel moderner aus....;)^^

    Gruss
    Hans =)


    Wir werden´s dem Programm schon zeigen... 8o :D

  • Perfekt Hans.


    Aber wenn man von einem Schwenkflügel spricht, wäre ich auf so etwas nie gekommen.

    Frohe Weihnachten Euch allen


    Wolfgang

  • Hallo Hans!


    Was ist denn das für ein seltsames Ding?


    Da muss man schon ganz genau hinsehen, um irgendwelche Proportionen und Größen zu erkennen ...


    Das wird ne Menge Arbeit, fürchte ich ...8|


    Michael

  • Hallo Michael, liebe Mitleser


    Ne, is gar nicht so schwer. Ein gutes Auge (Flügelform) genügt, das Ganze in die entsprechenden Worte verpackt in die Suchmaschine. Sollte auf jeden Fall ein Ergebnis liefern.


    Wolfgang

  • Hallo Wolfgang, lieber Hans!


    Vielleicht gibt Hans den Rätselfreunden ein weiteres Bild mit einer besseren Perspektive, damit man mehr erkennen kann ?


    Michael

  • Hallo Hans!


    Das 2. Bild hat mich der Auflösung näher gebracht....

    Wolfis Tipp mit der Flügelform scheiterte am falschen Namen (Pfeil, Doppelpfeil, V, W) - bis ich ihn auf den Kopf stellte :/


    Michael

  • Hallo Michael


    Freue mich, dass dir "das auf den Kopf stellen" eine andere Betrachtungsweise gebracht hat.:P


    Wolfgang