neue Landschaft Grassau: Crashobjekt

  • Hallo zusammen,
    möchte mich erst kurz vorstellen:
    Klaus, 48J., fliege Reflex und AFPD, in reality: Segler, Slowflyer und Piccolo Pro, letzteres seit ca. 1 Jahr.


    Habe von der Ipacs-website (aus dem Mitglieder-Bereich) die relativ neue Landschaft Grassau runtergeladen und finde sie genial, vor allem die 2 Tische als Hubschrauber-Landeplatz. Allerdings gelingt es mir (so gut wie) nie, meine Lieblings-Heli dort unversehrt zu landen, denn schon bei der kleinsten Berührung mit der Tischplatte brechen die Kufen ab wie Streichhölzer. Bevor jetzt alle unisono schreien: 'musste halt mehr üben...', hier meine Frage: sind diese Tischplatten anders programmiert/definiert als z.B. der Boden in einer Szenerie? Ich kann die gleichen Helis nämlich relativ grob auf den Boden (auch z.B. Asphalt) aufsetzen, ohne dass gleich die Kufen abbrechen.
    Und wenn dem so ist, kann ich als Programmier-Unkundiger hier etwas ändern?
    Danke, Klaus

  • Willkommen Klaus,


    dazu gibt es zwei Probleme:


    1.
    sobald die Kufen die Tischkante berühren, fliegt das Modell auseinander. Das ist leider so und man kann es nicht ändern.


    2.
    durch die tiefstehende Sonne ist der Schatten des Modells seitlich versetzt und der Tisch ist nur schwer zu treffen.


    Eine einfache Lösung ist, die Sonne genau Oben zu platzieren, damit der Schatten direkt unter dem Modell erscheint und somit die Modellposition über dem Tisch leichter erkennbar ist. Dazu einfach die Datei grassau.geo mit dem Editor öffnen und die Werte zu:


    LIGHT_POSITION 0 -0.54 -0.69 0.36 0


    durch folgende Werte ersetzten (vorher eine Sicherungskopie machen):


    LIGHT_POSITION 0 0.01 0.00 1.00 0


    oder einfach mehr üben ;)

  • Quote

    Original von jaykay523
    ...1.
    sobald die Kufen die Tischkante berühren, fliegt das Modell auseinander. Das ist leider so und man kann es nicht ändern.
    .....


    Hi Jaykay, nach meinem (lach)erfolg bei den qualitätsscenen :)), formuliere ich hier besonders vorsichtig:


    es ist ein Schuß ins Blaue, da ich weder die scenery installiert habe, noch Heli-Flieger bin!


    Ich hole mal etwas weiter aus!


    die Konstruktion der BoEis Huckel und Rampen hat mich gelehrt, dass es


    bei jeder Obj.Fläche eine Vorder. und eine Rückseite gibt.


    Die Vorderfläche ist touchable,
    die Rückfläche absolute exploadable!


    Ich glaube, Lego hat auch erklärt warum das so ist (ich finde es nur gad nicht so schnell im Forum)


    Normalerweise sollten also die Außenflächen immer aus Vorderseiten bestehen!


    könnte es sein, dass die Tischkante bei besagtem Objekt mit der Rückseite der Fläche nach außen zeigt....!


    D.H. Tischkanntenobjekt andersherum neu definieren, und es sollte ein Touchieren möglich sein!


    gruzGeat


    sind denn alle 4 Tischkanten betroffen?



    EDIT : der Beitrag mit den Vorder und Hinterflächen:


    Hier etwa gehts los! so etwa ab der Mitte des Beitrages


    und


    hier ist Legos Erklärung dazu!

    Gute Gesundheit euch allen!
    Gruz Geat!



    <Wirklichkeit ist jene Sinnestäuschung, die durch Mangel an Alkohol entsteht!>
    unbek.irischer Säufer

    Edited 4 times, last by rotemarie ().

  • Hi Geat,


    Quote

    nach meinem (lach)erfolg bei den qualitätsscenen


    meinst Du Deine selbsterstellten Hangflugstartpositionen? Schau dort mal nach, ob die Segler beim Positionieren auf einer Kante liegen und dadurch weggeschleudert werden.


    Die Flächen beim Grassau-Tisch sind richtig definiert, denn man kann auf ihm landen (solange man nicht mit einer der 12 Kanten in Berührung kommt).


    Diesen Kanteneffekt kann man auch beim Hangflug gut beobachten. Wenn der Segler positioniert wird und dann langsam den Hang hinab rutscht, passiert nichts. Sobald er aber die Hangkante berührt, macht er einen Sprung.


    Zur Ursache kann ich leider nichts sagen.

  • Quote

    Original von jaykay523
    Die Flächen beim Grassau-Tisch sind richtig definiert, denn man kann auf ihm landen (solange man nicht mit einer der 12 Kanten in Berührung kommt).


    ......


    Zur Ursache kann ich leider nichts sagen.



    Hi Jaykay


    nein, ich meine nicht die Hangscenen!(wie kommst du darauf? ?( )


    Die Oberfläche des Tisches ist sicher richtig konstruiert, aber vielleicht die Außenbegrenzung der Tischplatte nicht. Wie gesagt, lies mal die oben angegebenen Verweise, könnte ja sein....innen-Außen der selben Fläche hat extrem andere Eigenschaften! (selbst Rodeo war überrascht !"Die explosiven Rückseiten sind ja der Hammer, aber man soll sich halt nicht von hinten anschleichen."
    )


    Leider ist die Scenery nicht mit .obj-dateien ausgestattet! und die blöde TGO ist für mich nicht lesbar! ;(

    Gute Gesundheit euch allen!
    Gruz Geat!



    <Wirklichkeit ist jene Sinnestäuschung, die durch Mangel an Alkohol entsteht!>
    unbek.irischer Säufer

    Edited once, last by rotemarie ().

  • Hi Geat,


    welche qualitätsszenen meinst Du denn jetzt ?(


    Du hattest doch mal Probleme mit Deinen Startpositionen. Daher meinte ich die Hangscenen.


    Das Problem liegt definitiv an den Kanten, da ich es in meiner LEGO-Szenerie mit innenliegenden und außenliegenden Flächen ausprobiert habe.
    (die Verweise habe natürlich auch durchgelesen).


    Dieses Kantenproblem kann man in jeder Szenerie feststellen. Je nach Modell und Kantenwinkel ist der Crash mehr oder weniger heftig.

  • Ach JK die hier meinte ich in Selbstzerknirschung, hat aber eigentlich mit diesem Thema nix zu tun :))


    gibt es denn tatsächlich noch jemanden in diesem Forum, der noch nicht darüber gegrins hat? Ich am breitesten! :D


    Quote

    ...hattest doch mal Probleme mit Deinen Startpositionen. Daher meinte ich die Hangscenen.


    Das war damals zB am Pointe du Van!!!


    ist aber mittlerweile als Fliegerproblem beschrieben (nicht als Scenery problem!), denke ich, daher meine Ungläubigkeit mit der Tischkante!


    aber wenn du das nachgeprüft hast, dann lag ich wohl falsch. :rolleyes:


    Gruz Geat

    Gute Gesundheit euch allen!
    Gruz Geat!



    <Wirklichkeit ist jene Sinnestäuschung, die durch Mangel an Alkohol entsteht!>
    unbek.irischer Säufer

  • Hi Geat,


    Quote

    Ach JK die hier meinte ich in Selbstzerknirschung, hat aber eigentlich mit diesem Thema nix zu tun :))
    gibt es denn tatsächlich noch jemanden in diesem Forum, der noch nicht darüber gegrins hat? Ich am breitesten! :D


    diesen Fred habe ich tatsächlich nicht mitbekommen, da zu dieser Zeit mein DSL-Anschluß 8 lange Tage gestört war 8o


    Quote

    ist aber mittlerweile als Fliegerproblem beschrieben (nicht als Scenery problem!),


    das Fliegerproblem (der Wert Dn) habe ich auch mal ausprobiert. Wenn ich den Wert erhöhe, kann das Modell die Kante durchdringen, hat dann aber Probleme mit den Flächen :evil:

  • Hallo Marco,


    also den großen Sikorski auf dem Tisch zu landen ist wirklich Millimeterarbeit! Hast Du das mit 100% Simulationsgeschwindigkeit geschafft?
    Wenn Ja, alle Achtung!


    Es geht also in der Tat, weniger zappelige Helis auf dem Tisch problemlos zu landen, solange sie nicht die Tischkanten berühren.
    Mit einigen Download-Modellen, die als 'unzerbrechlich' konstruiert sind (sich also beim Crash nicht in ihre Einzelteile zerlegen), bleiben auch Berührungen mit der explosiven Tischkante meist folgenlos.


    Gruß, Klaus