IL 2 Sturmovik Screens und anderes

  • Quote

    Original von TreeHugger
    Moin Jürgen,


    das ist aber seltsam, "R" ist die Standardbelegung und sollte bei der 109 unabhängig von den Klappen funktionieren. Hast Du evtl. die Tasten neu belegt und das "R" anders vergeben?


    Hi,


    war jetzt nochmals bei den "Steuerungen" scheint alles in Ordnung, aber mir kommts sehr komisch vor, siehe Bild......


    Gruß
    Hans-Jürgen

  • Moin Jürgen,


    auf dem Screenshot steht Dein Kühler auf "Geschlossen/Auto". Die Bezeichnung ist etwas verwirrend, denn die Automatik schließt den Kühler nie ganz (oder nur selten?). Sollte daher besser nur "Auto" heißen.
    Tippe einfach mehrmals "R" bis die Rückmeldung "Geschlossen" kommt, dann ist die Klappe richtig dicht.


    Gruß,
    FRank

  • Quote

    Original von h.-j.fischer
    wenn die Latte steht fliegt es sich dann überhaupt nicht mehr lustig [..]


    Apropos - bei einigen Mehrmots kann man die Propeller in Segelstellung bringen. Fand ich manchmal schon sehr nützlich, um mit einer "einbeinigen" P-38 nach Hause zu hinken. Eine Taste muß man allerdings erst zuweisen, die Funktion ist standardmäßig unbelegt.


    Was macht denn nun die Kühlklappe - isse zu?


    Gruß,
    Frank


    P.S.: Die Statusmeldungen sorgen bei IL2 immer für Heiterkeit; Während Deine 109 eine fette schwarze Qualwolke zieht, meldet das Interface noch pflichtschuldig "Motor: normal". Na denn - Horrido!

  • Hi,
    hab auch mal bei der 109 wegen der Klappen geschaut. Also wenn man den Motor im Flug mal warm hatte, bekommt man die Klappen so gut wie nicht mehr zu. Erst nachdem man mehrere Minuten mit halber Leistung geflogen ist und die Öltemperatur wieder im grünen bereich ist, kann man die Klappen im Bahnneigungsflug mit reduziertem Gas zu bekommen - dann also wenn dem Motor Unterkühlung droht....


    Und H.-J., wenn ich deine Bilder so sehe, wundert es mich nicht, dass du immer nur Zielgerät für andere spielst - mit der Christbaumbeleuchtung, sieht man dich nicht nur im Dunkeln, sondern man kann noch fein säublerlich überlegen welchen deiner Flügel man dir abschiesst! :D :D :D


    Vor allem frag ich mich, was dein Mechaniker dazu sagt. Der hat deine Kiste in mühevoller Arbeit mit einem Tarnschema bemalt und was machst du??? Du schaltest die Flutlicher an..... Fehlen nur noch die Rauchspuren, damit man als Gegner deinen Flugweg besser sehen und Munition sparen kann. :rolleyes: :D:D


    Oder bist du etwa so voller Selbstvertrauen immer und jeder Zeit überlegen zu sein, wie der Herr von Richthoven, der seine Mühle zielscheibenartig knall-rot anpinseln liess? ;) :D :D


    Salut,
    Dietmar


    PS: Im Stand bekommste die Klappen eh nicht zu, denn die thermische Belastung eines Motors ist im Stand recht hoch (kaum Kühlung).

    "Man sollte die Erde nicht zu schnell auf's Modell zukommen lassen, denn sie ist gross und schwer!"
    Neue AFP(D) Modelle: http://www.kdkuehn.de

    Edited 2 times, last by Lego ().

  • OT:


    Lego du bist jetzt Mitglied :sekt: :sekt: :sekt:Habs gerade gesehen.... :rock:


    Gute Nacht Männer

  • Hi,
    ich bin mir nicht sicher, wie das wirklich mit den Klappen bei der 109 war. Normalerweise benoetigt man wenn der Motor Betriebstemperatur hat immer ein wenig Kuehlung. Bei der 109 ist der Kuehler ganz aus, wenn die klappen wirklich zu sind (kein Nebenstom). Dann wird also nur noch das Oel gekuehlt. Ich bin mir nicht sicher, ob das im normalen Flug ausreichet.


    Bei anderen Flugzeugen, z.B. P-51, liess sich ja die Kuehlerklappe nicht ganz schliessen. Also auch wenn die Klappe ansich ganz eingeklappt war, blieb immer noch ein Spalt offen damit eine gewisse Grundkuehlung gewaehleistet ist. Ich weiss aber nicht, ob bei der P-51 dann auschliesslich ueber den Oelkuehler gekuehlt wurde oder ob da nicht doch der Wasserkuehler immer noch ein bischen Luft bekommen hat. Logisch waer's zumindest.


    Gruss,
    Dietmar


    PS: also soweit war ich vorher auch schon im Warbirdforum. Leider kann ich aber immer noch nichts lesen. Ich bin also zwar registriert aber noch nicht wirklich freigeschaltet.
    Aber ich habe noch Hoffnung... ;)

    "Man sollte die Erde nicht zu schnell auf's Modell zukommen lassen, denn sie ist gross und schwer!"
    Neue AFP(D) Modelle: http://www.kdkuehn.de

    Edited 2 times, last by Lego ().

  • Hi,
    hier sind noch ein paar Screens meines letzten Carrier-Angriffs:
    Zunächst mit einer Corsair die gegnerische Luftwaffe aufmischen....


    Man beachte die sehr holprige Landung mit defektem Fanghaken und Spornrad (die nicht mehr richtig ausfuhren). Der brutale Hüpfer war dann nicht mehr vermeidbar. 8o

  • ... und dann mit einer Dauntless den gegnerischen Träger ein wenig malträtieren. :D

  • hallo zusammen,


    so ich bin nun auch infiziert ;-)
    einen ersten erfolg habe ich auch schon.... eine b-17 habe ich mit der lahmen ente fw 190 getroffen.


    ich habe da schon gleich mal ne fräge:
    die ausschläge (wenn ich mit dem realflight-controller fliege) viel zu klein, kann ich dies irgendwo ändern ?


    und brauche ich noch bestimmt downloads für den il2 die wichtig sind.
    (il2, forgotten battles ace pack, pacific-fighter)


    gruß michael
    flyingbaer

    gruß michael flyingbaer Heli-Seniorenteam "Betreutes Fliegen" Swift 16, T-Rex500 HK, T-Rex450S, BO-105

  • Hi Michael,
    die 190A ist im Allgemeinen unter 5000 Metern richtig gut. Darueber faengt sie mit zunehmender Hoehe an zu schwaecheln. Eine hoch fliegende B-17 damit runter zu holen ist dann schon ein echtes Geduldsspiel - aber in echt haben die ja auch oft 30-40 Minuten bis auf Einsatzhoehe gebraucht...


    Beim Angriff auf so dicke Brummer sollte man auf jeden Fall eine gute Ueberhoehung haben. Probier mal die Dora, die geht besser...


    Deinen Crontroller wuerde ich in Il-2 nochmal kallibrieren. Dann muesste es gehen. Im Setup kannste sogar Expo nach allen Reglen der Kunst einstellen...


    Wegen den Updates: inzwischen haben wohl die meisten Leute Il-2 Version 4.08m.
    Es gibt aber zwei Komplettpakete zu kaufen:
    - Il-2 Complete Edition (enthaelt FB, AE und PF = Version 4.04m)
    - Il-2 1946 (enthaelt FB, AE, PF und 1946 = Version 4.07m, auf 4.08m patchbar)


    Leider sind wohl 4.04m und 4.08m nicht kompatibel.


    Hans-Juergen,
    der Server vom Warbirdforum laeuft noch auf 4.04m, richtig?


    Gruss,
    Dietmar

    "Man sollte die Erde nicht zu schnell auf's Modell zukommen lassen, denn sie ist gross und schwer!"
    Neue AFP(D) Modelle: http://www.kdkuehn.de

    Edited 2 times, last by Lego ().

  • Quote

    Im Setup kannste sogar Expo nach allen Reglen der Kunst einstellen...


    Dietmar, würdest du mal Screens von deinen Expo-Kurven zeigen, ginge auch per Mail wenns nicht öffentlich sein soll.......


    Zur Zeit fliegen die Jungs Rennen, da hab ich noch weniger Geschick als beim Luftkampf, aber ich übe....... :D


    Ja die fliegen immer noch auf 4.04, weil es durch eine Umfrage so gewünscht war. Einge fanden wohl IL-2 1946 zu teuer, nun die kennen die Preise für Modellflugsims nicht ....... :D :P :D :P


    Gruß
    Hans-Jürgen


    was mich wundert, mögen all die "Kinder" den IL-2 nicht..... ?( ?( Das ist Fliegen, das ist Action, das ist auch online..... :rock: :rock: :rock:

  • Hans-Juergen,
    es gab frueher mal eine WK2-Simulation "European Airwar". Sie war fuer ihre Zeit schon hervorragend und auch heute noch im Vergleich zu Il-2 waren ihre Missionen wesentlich spannender.
    Aber das eigentliche Juwel an dieser Simulation war das Handbuch. Es enthielt merere Kapitel ueber Luftkampftaktiken und -Manoever - allesamt sehr anschaulich erklaert.


    Es wurden auch einige sehr wichtige, eher allgemeine Aspekte erlauetert. Z.B. warum im Luftkampf nicht die engste, sondern die "schnellste" Kurve (meisten Winkelgrade pro Sekunde) ueber Sieg und Niederlage entscheidet.


    Das ist z.B. der grosse vorteil der 190 gewesen. Sie war nicht sonderlich wendig (z.B. im Vergleich mit einer Spitfire) aber sie schaffte mehr Winkelgrade pro Sekunde und konnte damit z.B. in einem Kurvenwechsel mehr Winkelgrade gut machen als die Spitfire.
    Gute Piloten konnten das so gezielt ausnutzen, dass sie sich muehelos hinter eine Spitfire setzen konnten - nur darf man dabei nicht "so eng wie moeglich" rum ziehen, denn das kostet Geschwindigkeit.


    Anders ausgedrueckt: eine 190 fliegt in einer schnell geflogenen aber weiten Kurve aussen um eine Spitfire herum und kann sich so hinter sie bringen.


    Kleines Rechenbeispiel (mit fiktiven aber sinngemaessen Zahlen):
    eine Spitfire macht in ihrer "schnellsten" Kurve mit engem Flugradius sagen wir 18 Grad pro Sekunde (also eine 180 Grad Kurve in 10 Sec).
    Eine 190 macht bei einem etwas weiteren Kurvenradius aber 19 Grad pro Sekunde. - Bei gleichem Kurvenradius wie die Spit aber nur 17 Grad pro Sekunde.


    Fliegen beide Flugzeuge parallel nebeneinander und gehen gleichzeitig in die Kurve, kann sich die 190 mit einer weiter geflogenen Kurve hinter die Spit setzen weil sie nach genau 10 Sekunden ein kleines Stueckchen weiter rum ist und damit nicht mehr paralell zur Spit fliegt, sondern auf sie zu (= Schussposition).
    Wuerde die 190 dagegen genau der Spit folgen und eine gleich enge Kurve fliegen, kaeme sie mit einem Grad weniger aus der Kurve. Die Spit waere dann nach einer weiteren halben Umdrehung in Schussposition....


    Du kannst es selbst mal ausprobieren: die schnelle Kurve kann man hervorragend im Kurvenwechsel "erforschen". Dazu einfach mal, wenn man einen Gegner auf 6' Uhr hat ganz viele Kurvenwechsel hintereinander fliegen, so dass er sich verleiten laesst mit zu machen. 90 Grad rechts, 90 Grad links usw. aber dabei drauf achten nicht langsamer zu werden. Irgendwann geraet der Verfolger aus dem Tritt weil er nicht die gleiche Anzahl Winkelgrade pro Kurvenschlag schafft. Und genau dann ist der Punkt gekommen, an dem man vom Gejagdten zum Jaeger wird (oder besser werden kann).


    Hat der Gegner ein Flugzeug, das schnellere Kurven fliegen kann, wird er dir locker am Heck kleben bleiben. Hast du das Flugzeug mit der schnelleren Kurve, kannst du ihn abschuetteln.


    Wenn du merkst, dass der Gegner nicht mehr mithalten kann, brauchst du nur noch das richtige Manoever im Anschluss (z.B. Auf- oder Abschwung und Split-S) und du hast den Gegner nicht nur abgeschuettelt, sondern auch noch vor deine Flinte gebracht.


    Beim Aufschwung mit Split-S immer drauf achten, dass man da evtl. mit gesetzten Klappen (auf "Start") ziemlich eng rum kommen kann, wenn man die Maschnie ein wenig aushungern leasst.


    Gegen eine Me 109 hat man damit normalerweise keine Change wegen ihrer enormen Steigleistung, hat man sie aber zuvor mit den Kurvenwechseln abgeschuettelt kann sie kaum noch hinterher kommen.


    Es haengt also immer davon ab in wie weit man die Staerken und die Schwaechen des eigen und des gegnerischen Flugzeugs kennt. Je besser man den Gegner kennt, desto besser kann man selber so fliegen, dass er keine Chance hat, denn jedes Flugzeug ist anders und hat jeweils seine ganz speziellen Vorzuege.
    Es gilt also die Vorzuege des eigenen gegen die Nachteile des gegnerischen Flugzeugs auszuspielen.


    Sitze ich in einer Spitfire oder Yak, ist der grosse Vorteil die sehr enge Kurve, die die Dinger fliegen koennen.
    Das nuetzt mir nur nichts, wenn sich mein Gegner garnicht erst auf einen Kurvenkampf einlaesst... ;)


    Gruss,
    Dietmar

    "Man sollte die Erde nicht zu schnell auf's Modell zukommen lassen, denn sie ist gross und schwer!"
    Neue AFP(D) Modelle: http://www.kdkuehn.de

    Edited 4 times, last by Lego ().

  • Na hier is ja richtig was los in Sachen Il-2!


    Hab den Simulator auch unwissend, um was genau es sich dabei handelt, für 5€ inkl. forgotten battles beim Media Markt vor paar Monaten bekommen, wirklich top!


    Muss ihn jetzt doch mal wieder auf den PC spielen, davor aber noch meinen Gamebird um ein paar neue Tasten erweitern (ohne Feuerknopf lässt sich's nicht so gut kämpfen ;) )


    Gruß Steff

  • Quote

    Original von Stifla
    Na hier is ja richtig was los in Sachen Il-2!


    Gruß Steff


    ja hier gibts gute Infos...... :)) :))


    hab gerade Flugschule hinter mir, mir lief das Wasser den Ar.. runter....Herr im Himmel ist das anstrengend, und aufregend :D


    Gruß
    Hans-Jürgen