Zappeln des Helis am SIM

  • Hi,
    am SIM zappelt mein T-Rex450 (Reflex) schon ein bisschen extrem arg. Eigentlich kann ich schon ganz gut schweben, in allen Lagen. Aber dabei verliere ich schnell die Nerven, da ich wirklich ständig in alle Richtungen Gegensteuern muss und kleinste Ausschläge am Sender bewirken eine große Änderung. Wirklich absolut ruhig halten ist unmöglich.


    In echt ist er, um mal ne Hausnummer zu nenne, um ca 40-50% ruhiger.


    Habe ich etwas falsch eingestellt am SIM oder am Sender?
    Den Sender habe ich eigentlich in der Grundeinstellung-Fläche gelassen. (MX16s) Oder ist das so und ich bekomme es einfach nicht hin? Also ich könnte nicht sagen, dass ich ein Grobmotoriker bin.


    Gruß
    Sven

    T-Rex 500, 14er Ritzel, 5s1p, Jazz 80-6-18, LTG 2100T, S9257, HS-82MG, mx-16s

  • Also wahrscheinlich hat der Ersteller des Modells einen extrem agilen Setup nachgebildet.
    Wenn du mit deiner Fernsteuerung simmst, da gehe zu den Dual Rate / Expo Einstellungen und gib 30-50% Expo für Roll/Nick ein. (Bei Futaba musst du einen negativen Wert eingeben. Alternativ kannst du auch im Reflex im Menu Modellparameter ändern (F5) negative Expo Werte eintragen, dann wirkts auch beim iVol

    FX-30, T-Rex 250, T-Rex 450, T-Rex 600 NSP, Henseleit 3D-NT und Segler.

    Edited once, last by arippste ().

  • Lego, ich denk es handelt sich um den Reflex


    Quote

    Originally posted by Gortosch
    am SIM zappelt mein T-Rex450 (Reflex) schon ein bisschen extrem arg.

    FX-30, T-Rex 250, T-Rex 450, T-Rex 600 NSP, Henseleit 3D-NT und Segler.

  • hola,
    da siehste mal wie ein weniger gut eingestelltes Modell sich so verhält.


    Oft ist es so (bei weniger erfahrenen bis unerfahrenen Piloten) das es erst viel später richtig erkannt wird. Oft denkt derjenige dann, es liegt an seiner "Unerfahrenheit" ... doch oft stellt sich dann heraus ... nein, es müßte die Einstellung des Modell's oder des SIM' sein oder vielleicht sogar beides.


    Schon einmal auf die Idee gekommen von den vielen angebotenen / vorhandenen Heli-Modellen andere zu verwenden ?


    Gerade der Reflex XTR hat relativ viele und gut eingestellte Heli's. Auch wurden in der Vergangenheit oft Hinweise (auch von mir) gegeben, welche Modelle gut eingestellt sind. DAS sind die richtigen Referenzen.


    ANMERKUNG: Es gibt übrigens vom TRex mehrere Varianten und von unterschiedlichen Erstellern. Kennst Du den "T-Rex XL CDE" ? -


    Na dann noch viel Erfolg
    cu Jürgen

  • Nur keinen Bammel :D


    Hatte das Problem auch, war noch nicht in diesem Forum angemeldet aber hab gelesen ;) ...und sie da, als ich oben genannten T-Rex nam und auch den SE, war alles paletti und nun sind es meine beiden Lieblinge :]

    ...und vergiss es nie: Ein Heli ist ein Rasenmäher in der Luft - ohne Schutzabdeckung um die Blätter...

  • Hi,
    vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten.


    Lego & arippste korrekt es ist der Reflex XTR


    dl3fy Stimmt zu meiner Schande habe ich eigentlich nie wirklich einen anderen Heli ausprobiert. Dran gedacht habe ich schon, aber immer mit der Angst es könnte zu leicht werden und dann beherrsche ich den kleinen agilen T-Rex450 SE V2 in real nicht so gut. Welches Model ich im SIM fliege kann ich im Moment nicht sagen, bin auf der Arbeit, aber ich glaube es ist der T-Rex450 SE der eigentlich auch hier hoch gelobt wurde. Den T-Rex XL CDE werde ich gleich heute Abend mal ausprobieren und berichten. Vielen Dank.


    arippste Expo, daran habe ich auch schon gedacht. Habe aber bammel das mich das später bei 3D behindern könnte. Oder lieg ich da völlig falsch und der nicht lineare Weg kommt mir später bei 3D sogar zugute?



    Gruß
    Sven

    T-Rex 500, 14er Ritzel, 5s1p, Jazz 80-6-18, LTG 2100T, S9257, HS-82MG, mx-16s

  • hola ,


    Gortosch : Ja Sven dann mache das mal ... Du kannst ja jederzeit wieder zurück zu Deinen "Lieblingen" wechseln. :D


    Aber eines laßt Euch sagen ... es existiert für mich im Reflex XTR so gut wie kein Heli unter 1m-Rotorkreis-Durchmesser, wo ich sagen könnte, daß er mir gefällt.
    ALLE sind viel "zu zappelig" bzw. "eiern" um einen Zentralpunkt herum (testet es selbst)... logisch, natürlich ohne Wind und Auftriebs-Parameter.


    Aus diesem Grunde bin ich dabei eine PAR-Datei herzustellen, die für jeden kleineren Heli (also auch für den TRex450) verwendbar sein wird.
    Da ich den MiniTitan (Raptor) besitze, wird diese PAR-Datei dafür natürlich speziell gemacht. Für die Anwendung bei anderen Heli's ist dann nur über F5 auf die andere Modelldarstellung und das gewünschte Antriebsgeräusch umzustellen ... fertig. Die tatsächlichen Modellgrößen (oder andere Daten) kann man ggf. auch später noch etwas ändern. Aber Achtung ... hier kann es dann auch sehr schnell zu einem völlig anderen Modellverhalten kommen.


    cu Jürgen

  • Hi,
    welches Model würdest du dann als Referenzmodell für den T-Rex 450 im Reflex empfehlen? Bisschen größer ist ja kein Thema, da ja eh alles kleiner am Bildschirm ist. Am Beamer ists aber auch net so schlimm.



    Gruß
    Sven

    T-Rex 500, 14er Ritzel, 5s1p, Jazz 80-6-18, LTG 2100T, S9257, HS-82MG, mx-16s

  • hola Sven,
    alle Henseleit-Heli's (3D_NT-Paket oder 3DMP) , dann probiere meine PAR-Datei für den Raptor50 aus ... oder die Reflex-Heli's "Gasser". Gucke doch alle mal durch.


    Ich habe nun speziell für Dich eine PAR gemacht. Die Daten hängen als Text hier dran ... kopiere die mal und packe die in ein Text-file mit Namen "TRex_MiniTitan+.TXT". Dann dieses file noch in den Ordner bringen, wo Deine Variante für den TRex ist. Du mußt dann aber noch über F5 die Korrektur-Angabe machen wo Dein Modell ist und wie es korrekt heißt sowie welches Antriebsgeräusch Du haben möchtest.


    Hilfe findest Du im pull-down-Menü des Reflex.


    Alternativ kann die ZIP-Datei im Anhang auch verwendet werden. Sie enthält die gleichen Daten wie hier zu sehen.


    cu Jürgen


    ' nachfolgendes kopieren/ die erster Zeile beginnt mit dem Wert 100 !


    100
    100
    100
    100
    0
    1
    1
    1
    0
    0
    0.8
    0.73
    12
    0.06
    0.08
    0.09
    0.09
    0.15
    0.1
    0
    0
    80
    30
    20000
    15
    30
    20000
    15
    15
    0.4
    0.3
    0.24
    0.18
    0.0035
    0.0013
    0.4
    30000
    11.5
    93
    0.1
    6.5
    8
    3.2
    0.5
    90
    1
    0.6
    0.8
    0.003
    0.02
    10
    -10
    -10
    2500
    0.033
    0.006
    0.075
    0.008
    1
    1
    0
    0.155
    9000
    0.019
    1
    4
    0
    0
    16
    -18
    0.7
    0.02
    0.13
    1
    35
    0
    T-REX-XL\TRex_MiniTitan+
    logo10-real
    VORSPUR=0
    CG_FW_Y=1001
    CG_FW_Z=1001
    VERSION=4
    EXP_NICK=0
    EXP_ROLL=0
    EXP_GIER=0

  • Hi,
    vielen Dank, werde ich heute Nabend gleich mal testen.



    Gruß
    Sven

    T-Rex 500, 14er Ritzel, 5s1p, Jazz 80-6-18, LTG 2100T, S9257, HS-82MG, mx-16s

  • Nabend,
    so ich habe jetzt mal deine txt Datei probiert. Er fliegt viel ruhiger, aber... das Heck dreht langsam weg und er zuckt im Nick....



    Gruß
    Sven



    EDIT: Also der 3DMP fliegt schon EXTREM ruhig. Kaum zu glauben das dass in Real möglich ist.


    EDIT2: Was habt ihr eigentlich für EXPO werte eingestellt?


    EDIT3: Ich habe jetzt mal den T-Rex 450 SE V2 trainer ausprobiert, der kommt doch schon sehr an den realen ran. Der gefällt mir. :-)

    T-Rex 500, 14er Ritzel, 5s1p, Jazz 80-6-18, LTG 2100T, S9257, HS-82MG, mx-16s

    Edited 3 times, last by Gortosch ().

  • hallo und Nabend,
    natürlich ... auch die anderen "Raptoren" sowie die "Gasser" fliegen und schweben ruhig ... und dort tritt nicht so ein "gezappel" auf.
    Ich selber besitze keinen TRex450 ... aber ich denke das was Du da erlebst mit dem "T-Rex 450 SE V2 trainer" ist aus meiner Sicht alles andere als real ! Auch konnte ich das noch nicht sehen. Selbst der kleine "Esky Belt-CP" fliegt in REAL richtig gut und schaukelt nicht so durch die Gegend ! :D


    Zu meiner PAR für den TRex noch ... bei mir dreht das Heck nicht weg, aber ich mußte einen "mech. Kreisel" selektieren um das Heck ruhig zu bekommen.


    Das einzig "Ungewöhnliche" am drehen um die Hochachse ist, das es sehr träge erfolgt; anders eigentlich als real.


    Selektiere doch einmal einen anderen Kreiseltyp bei Dir in der PAR und schaue, ob das dann besser ist.


    Noch eine Bitte an die anderen TRex-Nutzer oder/und Besitzer des realen TRex 450.


    Habt ihr evtl. die von mir bereitgestellte PAR mal benutzt ... und wie empfindet ihr die Einstellungen (evtl. nicht agil genug) ?
    Berichtet doch bitte mal.


    Nachtrag:
    Noch mehr vernünftig fliegende/schwebende Heli's im Reflex:
    - SiExtreme
    - Logo 10Chez
    - Raptor 90
    - Bell-407_Bohag


    cu Jürgen

  • Nachtrrag:
    Bei meinem Melden ist wohl ein Missvertändnis aufgetrehten, da ich mich nicht all zu glücklich ausgedrückt habe - syr!


    Ich meinte folgende beide T-Rex Modelle aus dem DL-Bereich:


    - SE Alignblätter
    - XL CDE 2006


    Wie gesagt, meine beiden Lieblinge zum Üben, da wackelt nichts bei mir und sie sind sehr agil - aber immer unter dem Gesichtspunkt (wie in anderen Beiträgen mehrfach unterstrichen); ich bin auch noch Anfänger, hab mich bis jetzt mit FLIEGEN begnügt und bin durch den Reflex auf die Faszination 3D gestossen und fleissig am Üben :D


    @ dl3fy:


    Hab Deine PAR auch gleich installiert für den V2 - find ich sehr gelungen, auch wenn ich in real nicht den T-Rex flieg. Dank Dir, kann ich jetzt auch diesen T-Rex endlich fliegen! Vielen herzlichen Dank! :))
    (Er fliegt sich etwas träger als die anderen beiden von mir genannten, find ich aber grad zum Üben MIT den beiden anderen sehr sinnvoll, ich werd die PAR behalten :])

    ...und vergiss es nie: Ein Heli ist ein Rasenmäher in der Luft - ohne Schutzabdeckung um die Blätter...

    Edited 2 times, last by Dan. ().

  • Nabend,
    so ich habe jetzt noch ein wenig rumprobiert. Am besten und am realistischsten finde ich den XL CDE 2006. Das einzige was mich an dem stört ist das schwänzelnde Heck, das nach 20 Min. fliegen extrem wird. Aber sonst echt 1a. Ich habe vorher immer den SE Alignblätter geflogen der ist aber zu agil. Ich habe an meinem Rex das Standard-Setup und da kommt der CDE am besten hin. Vielen Dank für eure nützlichen Tipps. Jetzt kann ich auch ohne viel Mühe auf der Stelle schweben, was vorher immer mit einem Krampf in den Fingern endete. :rock:



    Gruß
    Sven


    EDIT: Ich sehe gerade die beiden .par Dateien sind absolut identisch bis auf die Zeile 56 da steht bei Alignblätter 0.006 und bei CDE 0.06 was bewirkt der Wert? (Rotorträgheitsmoment)


    EDIT2: Ok, hat sich erledigt ist ein Fehler im CDE muss in beiden 0.006 sein.

    T-Rex 500, 14er Ritzel, 5s1p, Jazz 80-6-18, LTG 2100T, S9257, HS-82MG, mx-16s

    Edited 4 times, last by Gortosch ().