Posts by reklov001

    Hallo,


    was meinst du mit Einstellungen? Wie man die Kanäle deiner Fernsteuerung zuordnet, oder willst du die Parameter vom Blade verändern damit sich das Flugverhalten ändert?


    Ersteres geht über den Einstellungsdialog beim installieren des Phönix oder nachträglich im Menü für die STeuerungseinstellung. Dort können alle Kanäle beliebig zugeordnet werden.


    Zweiteres geht über "Modifizieren" im Modell Menü. Dort kannst du jede Menge Parameter deines Helis verändern, wobei ich davon als Anfänger abraten würde, da es als Anfänger schwierig einzuschätzen ist, was man verändern soll. Ich habe selbst den Phönix und denke, daß die Modelle für einen Anfänger erstmal ausreichend "Realitätsnah" eingestellt sind. Falls sich der Blade im Simulator extrem unterschiedlich zu deinem orginalen verhält, kann das natürlich auch an den Einstellungen des orginal Helis liegen, bist du sicher, daß dein Blade gut eingestellt ist, bzw. hat diesen jemand für die eingeflogen? RTF heißt nur daß die Dinger mit allem geliefert werden was man zum Fliegen braucht, ich habe schon die ERfahrung gemacht, daß das nicht auch zwangsläufig heißt das die Einstellungen flugtauglich sind.


    Gruss
    Volker

    Hallo,


    ganz eindeutig, nimm die Version 1. Phoenix kaufen, üben, wenn du glaubst gut genug zu sein mit dem richtigen Modell fliegen gehen.
    Ein Simulator hat ganz klar Vorteil, daß du ohne Risiko unter verschiedensten Bedingungen (Wind !) trainieren kannst. Bei Absturz kostet dich das
    nur ein paar Sekunden Wartezeit, bis das Modell wieder tadelos auf der STartbahn steht. D.h. je nach Modell hat sich der Simulator (besonders im Fall von Hubschraubern) schon nach dem ersten Absturz bezahlt gemacht.
    Des weiteren kannst du im Sim auch mit jeder Menge anderer Modelle, Helis usw. oder in verschiedenen Landschaften zu fliegen, oder einfach mal
    mit Modellen zu fliegen, die man sich im orginal wohl nie kaufen (leisten) könnte


    Ob im Simulator jetzt genau "dein" Modell vorhanden ist halte ich eher für zweitrangig, da es in erster Linie darum geht die Steuerbefehle zu erlernen bzw. zu automatisieren, Mit welchem Modell man das macht ist da nicht so ausschlaggebend.
    Zum anderen wird ein Modell im Sim (egal in welchem) nie 100% so fliegen wie in der Realität. Mit den Einstellungen kann man zwar ziemlich nah an die Realität kommen, aber einen entscheidenten Unterschied zum Sim hat das Fliegen in real immer: Deine Nerven.
    Man geht am Sim einfach lockerer an die Sache ran als im orginal, wenn das schwerverdiente Geld in der Luft herumfliegt und man unterbewusst
    weiß, das hier wirklich was kaputt gehen kann. Die daduch entstehenden zittrigen Finger fehlen im Sim einfach.


    Aber wie gesagt, am Sim fleißig üben und dann irgendwann den Schritt wagen und die Kiste in die Luft bringen. Hat schon bei tausenden funktioniert
    und wird es wohl bei dir auch.


    Gruss
    Volker

    Hallo,


    was für eine Datei?
    In der Fernsteuerung brauchst du nichts zu tun als ein "leere" Standartprogramm für ein Flächenmodell auszuwählen. Der Rest wird alles im Phoenix eingestellt.

    Hallo,


    ich würde sagen, dass klingt ziemlich nach einem Masse-Problem, d.h.entweder im Sender ist das Gehäuse nicht richtig mit der Masseleitung verbunden, oder im Kabel bzw. am USB Anschluss im PC ist irgendwo die Masse nicht korrekt verbunden.

    Hallo,


    du schreibst leider nicht, was für eine Fernsteuerung du im Moment schon benutzt. Eventuell würde es Sinn machen einen neuen Sender der gleichen Firma zu kaufen um gg. vorhandene Empfänger, Servos ect. weiter verwenden zu können.


    Von der Ausstattung her ist eine 6-8 Kanal Computersender für den Durchschnitts-Wochenendflieger meistens ausreichend. Für einen einfachen Elektroheli mit Collective Pitch werden 5-6 Kanäle (Nick, Roll, Heck, Pitch , Motorschalter und eventuell Gyro) und Helimischer benötigt.
    Brauchbare Beispiele wären hier die Graupner MX-12, MX-16, Futaba ab der 6J, ....
    Kommt darauf an was du letzendlich ausgeben willst, bzw. ob es noch 35mhz oder 2,4 Ghz sein soll ect.

    Hallo,


    Mode 1 / 2 hat nichts damit zu tun welche Modelle du damit fliegen kannst. Im Simulator kannst du die Kanäle frei den Funktionen zuordnen wie du es gerne möchtest. So ist in deinem genannten Beispiel wohl der einzige Unterschied, dass bei Mode 1 im rechten Steuerknüppel die Feder für die Rückstellung des Gaskanals ausgehängt ist und bei Mode 2 im linken Steuerknüppel. Falls du also bisher beim Flächenfliegen das Gas auf dem linken Knüppel hattest nimmst du Mode 2, falls du es auf dem rechten hattest Mode1. Wie gesagt, die Zuordnungen sind später im Sim frei wählbar.
    Hier gibt es noch eine schöne Erkärung zu den einzelnen Modi (am unteren Ende der Seite): http://wiki.rc-heli-fan.org/index.php/Fernsteuerung

    Hallo,


    das ist eigentlich normal. bei fast allen Simulatoren must du für Helis ein Programm ohne jegliche Mischer auswählen. Die ganze Mixerei macht der Sim intern.


    Gruss
    Volker

    Hallo,


    In der MX-16 sind im Auslieferungszustand nur die Knüppel mit Kanälen belegt. Falls die Fernsteuerung neu ist, mußt du die Schalter den gewünschten Kanälen erst im Gebermenü zuweisen, danach sollte es gehen.


    Gruss Volker

    Hallo,


    wenn du die Fernsteuerung entsprechend den Anweisungen kalibriert hast, sollten auch die Schalter erkannt werden. Bei den detailerten Steuerungseinstellungen kannst du dann die Kanäle beliebig belegen, also auch Gas und Pitch getrennt. Wichtig ist, bei den Helis ein normales Flächenprogramm ohne Mischer zu verwenden. Die ganze Mixerei macht der Phoenix.


    Gruss

    Hallo,


    ich denke du kannst auch einen anderen Drehzahgesteuerten Heli nehmen, z.B. die Swiss Lama oder einen der Blade Modelle. Sind zwar Koaxialmodelle,
    aber am Anfang kommt es eher darauf an erstmal die grundsätzlichen Steuerbewegungen zu erlernen. Da ist es nicht so wichtig genau "sein" Modell zu benutzen.
    Den Phoenix kannst du übrigens kostenlos auf die Version 3.0 updaten. Entsprechende Downloads gibt es auf der Phoenix hompage.


    Gruss Volker

    Zitat von Hirt aus früherem post, sieh mal einer an:



    Mittwoch, 6. August 2008, 17:34
    Forenbeitrag von: »hirt«
    RE: Welcher Sim für Flächenmodelle?


    Hallo Sim Juer für mich gibts nur einen Sim, Reflex!!!! :rock: Bei denn andern ist die Grafik grottenschlecht.... ) Viele modelle und Scenerien, torkprogramm etc Ich würde immer wieder den Reflex kaufen meine Meinung... gruss Hirt


    und noch einer:
    Forenbeitrag von: »hirt«
    Jeder Modell-Pilot hat hinsichtlich Flugeigenschaften seine eigenen Vorstellungen.


    Zitat Aber bitte nicht "verschlimmbessern" @ Jürgen verschlimmbessern??? Du kennst wohl üse nicht..........! Der hat es sehr wohl drauf......und was,? die heissesten Helis hier...!???? ÜBERTRIEBEN? Ein Os motor..Os 91HZ hat mit 30% Nitro =3.4 PS mit einem T-Rex700 =4.7Kg also rechne aus.... Du siehst selber, so übertrieben hat er nicht............genau! Wenn du den mal auf dem Flugfeld erleben durftest wie ich, dann bleibt dir einfach nur die spucke weg. Aber schau doch mal selbst...... http://...

    Hi,


    do you still have activated the correct profile on your radio ( a "clear" profile without any mixers),
    maybe any kind mixer has been actived accidently
    have you tried to calibrate again or use another radio?

    Hallo,


    dazu wird eine leicht modifizierte Webcam, eine "headset" aus min. 3 Infrarotleuchtdioden, das z. B. am Kopfhörer, einer Baseballcap o.ä. befestigt wird und damit deine Kopfbewegungen registriert, sowie einer entsprechenden Software.
    Unter http://www.free-track.net ist alles genauestens erklärt, dort gibt es auch eine Gallerie wie die "Mütze" aussehen kann.
    Das ganze ist mit ein wenig Bastelei verbunden.
    Es gibt dafür auch eine komplett käufliche Variante nämlich TrackIR, Freetrack ist quasi die kostengünstige Nachbauvariante.
    TrackIR kostet glaube ich so um die 170EUR

    Hi,


    wie gesagt, du kannst problemlos auf die neueste Version updaten (ab 2.5 sollte das sogar über die eingebaute automatische updatefunktion gehen).


    Ich fliege "in echt" einen T-Rex500 ESP (inzwischen Flybarless mit Microbeast).

    Hallo,


    na dann viel Spaß (und Glück),
    welche Version vom Phoenix hast du gekauft?
    Falls es eine ältere sein sollte, kannst du diese über die Phoenix hompage kostenlos auf die neueste updaten.


    Der Phoenix hat übrigens auch eine Trainingsfunktion, mit der du einzelne Steuereingaben (Roll, Nick...) üben kannst und der Sim macht den Rest.
    Da kannst du nach und nach immer mehr selbst steuern.

    Hallo,


    ich kann mich den Ausführungen von Frank nur anschließen. Die Investition für einen brauchbaren Sim (bei mir wurde es der Phoenix) hat sich spätestens nach dem ersten Absturz (der als absoluter Anfänger ohne Unterstützung nach ca. 10sek. stattfinden wird) gelohnt. Zumal du ja gleich mit einem 600er an den STart gehen willst, bei dem die ERsatzteile, Rotorblätter ect. noch ein ganzes Stück teurer sind als bei den kleinen.
    Ich habe das Helifliegen am Sim gelernt und bin bisher ohne grössere Verluste durchgekommen.


    Was natürlich noch ist: Du musst mit dem Sim auch üben, nur kaufen reicht nicht :) :)


    Ich weiß jetzt natürlich nicht, wieviel Erfahrung du generell schon mit Modellhubschraubern hast, aber falls du keine hast, solltest du dir auf alle Fälle jemanden suchen der die Kiste erstmal einstellt und ggf. auch einfliegt, denn wenn du als Anfänger, der die Steuerung noch nicht im Griff hat auch noch eventuelle technische Probleme in den Griff kriegen mußt, wird die Freude wohl nicht lange anhalten.


    Gruss
    Volker