Beiträge von gerby

    Hallo Torsten


    Meine RD8000 wird auch heiss (unten auf dem Tastaturfeld) im "Normalbetrieb", bei ausgezogener Antenne. Zum Simmen hatte ich jeweils den Quarz rausgezogen, dann wurde der Sender nicht mehr heiss (brauch's nicht mehr da ich die Funke nicht mehr zum Simmen benötige mit dem RFG3).


    Gruss Daniel

    Hallo Depronbieger


    Versuchte soeben, Dich per Mail zu erreichen, leider ohne Erfolg.
    Vielen Dank für die beiden Flieger. Ich habe mir erlaubt, aus der CatEyeZero ein "zahmeres" Modell (als wirklichen Trainer) zu modifizieren und wollte Dein fachmännisches Urteil erfragen. Leider kam das Mail retour? Bei Interesse schreibe mir doch bitte deine gültige Email als PN.


    Gruss Daniel

    Hallo René


    Ich möchte auch nicht missverstanden werden. Es ist ganz klar - das Expansion Pack 1 braucht man nicht, um mit dem G3 viel Spass zu haben. Die "Mini Katana" von Nemo ist ein gutes Beispiel für ein absolut hervorragend gemachtes Fun-Modell. Da sind -zig Stunden Arbeit drin und jedermann darf das Modell gratis 'runterladen. Meine Ueberlegung geht eher in Richtung Flugfeld. Ich bin ziemlich sicher, dass in zwei Wochen die Hälfte aller Multiplayer Sessions auf dem neuen Foto-Flugfeld vom Expansion-Pack stattfinden werden. Die Foto-Panoramen von RC HeliAce hatte ich schon vor ihm von den Reflex-Downloadseiten ausprobiert. Fast alle - und noch ein paar mehr. Tatsache ist, dass die Reflex Szenerien im RFG3 nicht gut sind. Nicht scharf, pixelig und nicht stimmig. Und ich bin Fan von guten Szenerien. Da ich hauptsächlich im Multiplayer Modus "rumgurke", bin ich darauf angewiesen, dass die Mitspieler dieselbe Szenerie auf dem PC haben. Das geht halt nur über die hervorragend gemachten "offiziellen" Szenerien. Deshalb wird es unumgänglich sein, das Expansion Pack irgendwann zu kaufen.....
    Ich bin da nicht Pessimist - nur Realist.


    Gruss in's Emmental
    Daniel

    Hallo René


    Na ja - ich weiss nicht, ob man die zusätzlichen Flugfelder ev. auch in die Standard-Version importieren kann. Dies ist natürlich ein Plus für das Expansion Pack. Ich vermute, dass auch die Modelle sich nicht übertragen lassen, so dass man "gezwungen" ist, die CD-Rom zu kaufen (würde ja sonst keinen Sinn ergeben).


    Ein "must have" ist es sicherlich nicht, aber es gibt schon einige Modelle welche Spass machen zu fliegen. Ich hatte leider gestern viel zu wenig Zeit, um mehr Erfahrungen mit diesem Addon zu machen. Ich bin gespannt darauf, wie die Kommentare von den Kollegen aus den USA ausfallen werden. Sie erhalten ja demnächst das Expansion-Pack ebenfalls ausgeliefert.
    Wieso ich es so schnell erhielt :], weiss ich nicht. Offenbar wurde es Express geliefert, aber ich weiss nicht mehr, mit welcher Lieferart ich es bestellt hatte. Auf jeden Fall war die Lieferung sauteuer.... X(


    Gruss, Daniel

    Soeben erhalten - RealFlight G3 Expansion Pack 1.
    Ich gebe gerne meine ersten Eindrücke wieder:
    1. Verpackung: viel zu viel Karton für eine CR-ROM
    2. Installation "automatisch", hat ohne Probleme den Pfad zu RFG3 gefunden
    3. Die neuen Flugfelder sind gut umgesetzt. Das "Practice Field" ist ein Indoor Platz, na ja, nicht so mein Ding. Der "Athletic Club" ist eine echt enge Angelegenheit - auch nicht so mein Ding. Man muss die Foamies beherrschen dort. Der Lichtblick ist der USAF Museum Platz (Siehe Screenshot), der wirklich viel Platz und schön abgemähten Rasen bietet.
    4. Zu den Modellen: Die BooRay ist ein schönes, easy zu fliegendes Modell mit guten Kunstflugeigenschaften (siehe Screenshot).
    Bei der CAP 580 stimmt der Sound nicht (hat Clippings drin). Echt schade, da es sich um ein gut zu fliegendes, mit schöner Textur versehenes Modell handelt. Ev. ist da aber meine alte Soundblaster Karte dran schuld. Zu den Flat Out's kann ich nicht viel sagen. Machen alle Spass zu fliegen, indoors. Die Flatout Turmoil fliegt sich IMHO am bestens. Der elektro Segler "Hotliner" benötigt ein wenig Nacharbeit. Er ist kopflastig, mit eingeschaltetem Motor jedoch zieht er arg nach oben. Schwerbpunkt und Motorsturz sollte sich jedoch problemlos nachbessern lassen. Mals sehen....
    Die U-can-Do-3D ist NICHT harmlos. Fun zu fliegen, aber sie verzeiht nichts. Das richtige Gerät, um zu üben....


    Der Ion-X verhält sich so, wie ich es in etwa erwartet hatte. Nicht unbeding so "heiss" wie möglich, aber das lässt sich mit ein wenig verringertem Paddelgewicht leicht nachbessern (ich habe keine Ahnung, wie sich das echte Modell fliegt ;-)
    Der Rasenmäher ist lustig zu fliegen, sehr agil um die Längsachse, was zu erwarten war. Der MX-400 fühlt sich erstaunlicherweise recht gut an. Er fliegt sich ziemlich gleich wie mein T-Rex. Etwas untermotorisiert - aber die Steuerreaktion ist in etwa identisch. Den Bergen Gasser mag ich nicht sonderlich. Etwas schwammig und nicht leistungsstark mit dem Benzinmotor. Hingegen mit dem Bergen Intrepid lässt sich wunderschöne Rollen fliegen. Ein schön harmonisches Modell.
    Die Neuport ist ein gut zu fliegender Oldie. Sorge tragen und nicht zu langsam werden...
    Die U-can-Do-3D ist ein heisses Ding, das leicht zu fliegen ist, bis man Figuren versucht. Sie verzeiht nichts. Auch gut zum Üben!
    Mit dem F5D Pylon Racer kann ich schlichtweg nicht fliegen. Mich nimmt wunder, ob dieses horrend schnelle Modell in Echt auch so fliegt, oder eben nicht fliegt. Das Jet Modell X-29 ist auch eine Herrausforderung. Es benötigt für Kurven ziemlich Speed, sonst geht's runter.



    Dies sind meine ersten Eindrücke. Natürlich subjektiv. Ich würde mich über weitere Kommentare freuen.


    Gruss, Daniel
    edit: noch ein paar Eindrücke eingefügt.


    Hallo René
    Danke für die schnelle Info. Leider komm' ich heute nicht mehr dazu, das Update zu testen (Party Time heute Abend :D ).
    Wie ich dem Knife Edge Forum entnehme, ist die Flugphysik wieder etwas "verschärft" worden, mehr in Richtung .410. Es gäbe jedoch wieder ein paar andere, neue Bugs (die neue Funktion Auto-Reset funktioniere noch nicht 100% korrekt).
    Bin gespannt auf das Aha-Erlebnis morgen.
    Gruss, Daniel

    Hallo René, Max
    Danke für die Mitteilung. Habe soeben das Update heruntergeladen und ausprobiert. René hat recht, die Yak ist "zahmer" geworden. Insgesamt weicher zu fliegen. Bei meiner modifizierten Yak stellte ich eine Schwerpunktverlagerung nach vorne fest. Dann habe ich die die Extra330S_EA und die Katana Mini_EA heruntergeladen und importiert. Funktioniert tadellos. Aber auch hier stelle ich einen zu weit vorne liegenden Schwerpunkt fest - oder es ist die Nullstellung des Höhenruders nicht mehr dieselbe. Muss noch weiter schauen.
    Auf jeden Fall funktioniert das Update und auch online war ich schon dabei. Funktioniert ebenfalls :]


    Gruss + viel Spass
    Daniel


    PS: Der neue "Blimp" braucht ein wenig Angewöhnungszeit zum Steuern (Steuerung über den Drehknopf). Bin mal gespannt, was da alles an Farbgestaltung kommen wird...
    http://imageshack.us[/IMG]

    Zitat

    Original von rene.weber


    Herzlich willkommen zurück im Fourm! :)


    René - ich war nie weg, nur still + leise.....



    Ich warte auch auf das neue Update. Soll in bälde als Beta herauskommen. Das Expansion-Pack kommt ca. Ende Februar.


    Gruss, Daniel

    Hallo Marko
    Der G3 hat in Europa einen schweren Stand, da die Software nur in Englisch erhältlich ist. Dies gilt es zu beachten, wenn man als Anfänger zum ersten Mal ein solches Programm bedient. Vorallem auch später, wenn man die vielen Möglichkeiten der Software auch ausreizen will, z.B. beim Modifizieren von Fluggerät oder Landschaften.


    Der Sim ist mittlerweile recht "erwachsen" geworden und das kommende Update verspricht auch so Einiges an noch mehr Funktionalität.
    Multiplayer ist wirklich "sauglatt" - ich mag gar nicht mehr über längere Zeit alleine rumzukurven.
    Aber du hast recht - am Anfang wirst du schon alle Hände resp. Finger voll zu tun haben, dem Heli das Fliegen beizubringen :) Nur - man "muss" ja nicht online gehen - üben kann man ja auch für sich alleine. Leider gibt's beim G3 keine Anfängerschulung (Lektionen) für den Heli, nur für vortgeschrittene Piloten gibt's Kunstflug- und 3D Lektionen.


    Ich besass auch einmal den Reflex XTR Simulator. Dieser ist IMHO absolut empfehlenswert - zum Lernen und zum Üben.


    Gruss, Daniel
    PS: Übrigens - beim G3 kannst du auch deine eigene Steuerung verwenden. Musst sie nur an den Interlink Controller anschliessen und dann geht's mit ihr auch. Dies hat noch den Vorteil, dass du sogar zu zweit am selben Kompi fliegen kannst (split screen). Hab's zwar noch nie ausprobiert :rolleyes:

    Hallo René


    Konnte bereits vorgestern nicht widerstehen :] und hab's Expansion-Pack bei Tower Hobbies vorbestellt ($ 32.99 + Fracht). Weiss allerdings noch nicht, wieviel ich für die Frachtkosten hinlegen muss. Vorallem auf das neue outdoor Flugfeld freu' ich mich.
    Gruss + bis bald einmal online.
    Daniel

    Hallo Max
    wieso hast du die objekte in den Grund versenkt? Ich könnte mir vorstellen, dass das Programm Mühe hat, das Crash Verhalten zu berechnen wenn die Objekte teilweise in den Grund versenkt wurden. Versuch's doch einmal mit Verkleinern (%-Anteil Originalgrösse) der Objekte anstelle von Versenken. Nur so so eine Idee
    Gruss Daniel


    Edit: PS: du weisst, dass du auch andere Objekte als Hindernisse benutzen kannst? Du kannst diese platzieren und dann einfach "unsichtbar" machen.

    Zitat

    Original von rene.weber.........[*] Unsere Segelflieger mit Autostart-Funktion, werden nicht mehr in der Luft gestartet. Sie bleiben am Boden wie ein Motorflieger. So ist zurzeit kein vernünftiger "Hochstart" möglich. Ich werde, wenn ich mal Zeit habe, im Modelleditor schauen, ob sich da ein Eintrag verändert hat.
    [/list]


    Hab's soeben gefunden:
    Bei jedem Flieger steht nun eine neue Option (unter edit) Launch Method: "From Ground" oder "Hand launch". Wenn auf Hand Launch umgestellt wird, startet der Segler wie gewohnt aus der Hand.
    Daniel

    Danke René
    dabei kennst Du meine neusten Plätze noch gar nicht .......... he-he


    Werde meine Aktivitäten natürlich jetzt auf Fotopanos verlegen - erstmal auf jeden Fall. Aber um überzeugende Resultate zu bringen, brauchts halt doch ein wenig Zeit (vorallem dass der optische Eindruck stimmt. Z.B. sollte man bei einem statischen Fotohintergrund die Sonne am hellsten Fleck am Himmel platzieren. Dementsprechend ist man in Bezug auf Lichteinfallswinkel arg eingeschränkt).


    Gruss Daniel


    PS: in Sachen Panoramafotos werde ich mich mal in der Reflex-Abteilung umsehen.......

    Hallo René
    Du hast mich wieder geschlagen!
    Wollte soeben eine Mitteilung machen. Der Update ist gross (über 150 Mb) aber lohnt sich. Ich habe noch nicht alles ausprobiert - aber es gibt einige Neuigkeiten. So kann nun die Bodenfriktion und der Rollwiderstand eingestellt werden. Auch kann neu die Simulator Geschwindigkeit eingestellt werden. Die Fotorealen Hintergründe sehen meiner Meinung nach nicht schlecht aus. Textur-Objekte werden hineingebaut. Das Flugverhalten hat sich ein wenig geändert, irgendwie ein wenig weicher - aber auch nicht mehr ganz so gutmütig wie vorher (habe aber bislang nur den UltraSport getestet). Muss leider nun weg - werde jedoch später ausgiebiger Testen.
    I'm very excited !


    http://www.rc-heli-fan.org/album_showpage.php?pic_id=2705


    edit: Nachtrag - die Framrate bei den Fotoplätzen ist sehr gut !
    nochmals ein Nachtrag: habe soeben gelesen, dass die online-import Funktion bald auch zur Verfügung stehen wird. Das fantastische an dieser Fotorealen Plätzen ist, dass alle Objekte eingebaut werden können. z.B. bewegte Bäume, wehende Windsäcke, ziehende Wolken etc. Unsichtbare "crash-Objekte" können dem Bild eingebaut werden. Es soll jedes Panoramabild ganz einfach importiert werden können - schon habe man einen Platz, auf welchem man dann Runway etc. einbauen kann. So hab ich's hier mitbekommen
    http://www.rcuniverse.com/forum/m_3301096/tm.htm