Posts by Schweigstill

    Der iVol blu lässt sich an das Dongle des Reflex XTR2 anschließen und verwenden. Wir werden auch noch Bedienfunktionen
    einbauen, mit denen sich - ähnlich wie bei alten iVol - z.B. Simulationen starten lassen. Ein Verzicht auf das von Simwerk
    bereitgestellte Dongle ist aber nicht möglich.


    Andreas Schweigstill

    Hallo,


    es geht bei uns weiter, auch wenn dies vielleicht für Außenstehende derzeit nicht auf Anhieb erkennbar ist. Das
    ganze hängt damit zusammen, dass wir recht plötzlich eine Verlagerung des gesamten Projekts von Reflex Products zu
    uns durchgeführt haben. Hierdurch sind auf unserer Seite natürlich Aufwände entstanden, die nicht eingeplant waren
    und somit zu einem Verzug geführt haben.


    Der Vorteil besteht aber nun darin, dass alles in einer Hand liegt, nämlich bei Schweigstill IT | Embedded Systems
    als Entwicklungsunternehmen und Baltic Seagull Electronics als Fertigungs- und Vertriebsunternehmen. Baltic Seagull
    ist - bedingt durch Urlaubszeiten beim Registergericht - leider erst vor einigen Tagen geschäftsfähig geworden, was
    jeder leicht anhand des Handelsregistereintrags überprüfen kann. Herr Nitschmann ist an keinem der beiden Unternehmen
    beteiligt, auch wenn auf den Webseiten von Reflex Products der iVol blu noch beworben wird.


    Wir haben - außer unseren Betatestern - in dieser Woche die ersten Geräte an reguläre Kunden ausgeliefert. Momentan
    sind unsere Stückzahlen noch etwas beschränkt, weil wir noch auf weitere Bauteile für die Serienfertigung warten.


    Der Online-Shop ist einsatzbereit, die letzten Artikel werden an diesem Wochenende noch eingepflegt; dann gibt es noch
    die offizielle Bekanntgabe in den Foren sowie das angekündigte Rundschreiben. Wir haben die komplette Produktpalette
    von Jeti-Empfängern und -Telemetrieprodukten ab Lager lieferbar, und zwar mit unserem eigenen Branding.


    Im Mikrokopter-Forum gibt es schon eifrige Diskussionen über die Vorversionen des iVol Hangars, d.h. der Konfigurations-
    software. Wir haben schon eine Vielzahl der dort eingebrachten Ideen und Vorschläge umgesetzt.


    Wir werden auch mit einem Messestand (Halle 5, Stand J29) auf der "modell-hobby-spiel" in Leipzig vom 01.-03. Oktober 2010
    vertreten sein.


    Andreas Schweigstill

    Hallo!

    Ob das nicht ein Fehler war?? Hoffentlich geht Herr Schweigstill nicht den gleichen Weg wie alle bisherigen Geschäftspartner von WSN!

    Ein erheblicher Unterschied besteht darin, dass wir die komplette Kette von der Entwicklung bis einschließlich Fertigung
    übernommen haben, womit sich dann alles in einer Hand befindet und damit erheblich zuverlässigere Aussagen
    hinsichtlich der Lieferbarkeit von Produkten treffen lassen.


    Die Entwicklung des "alten iVols" besaß das Problem, dass damals noch nicht klar erkennbar war, in welche Richtung sich
    das 2,4GHz-Segment bewegen wird. Es wäre riskant gewesen, ein eigenes System etablieren zu wollen. Dadurch, dass wir
    jetzt auf die hinreichend etablierte und zuverlässige Jeti-Technik zurückgreifen, stellt sich dieses Problem nicht mehr.


    In den nächsten Tagen werden wir den neuen Online-Shop des von mir für die Herstellung und den Vertrieb der eigenen
    Produkte gegründeten Unternehmens Baltic Seagull Electronics freischalten.


    Reflex Products/WSN wird natürlich auch weiterhin als Vertriebspartner tätig sein.


    Gruß
    Andreas Schweigstill

    Hallo,


    auf Grund der Vielzahl an Anfragen, die wir in der letzten Zeit zum Thema iVol Blu erhalten haben,
    möchte ich an dieser Stelle kurz einige häufig gestellte Fragen erläutern.


    Der iVol blu basiert auf der bewährten Mechanik des etabliertern iVol-Bediengeräts für Flugsimulatoren.
    Die Elektronik wurde von unserem Unternehmen jedoch komplett neu entwickelt und ist wesentlich
    leistungsfähiger. Hierzu sind wir eine sehr weitreichende Partnerschaft mit Reflex Products
    eingegangen, durch die auch langfristig eine Pflege und Weiterentwicklung der iVol-blu-Produktlinie
    sichergestellt ist.


    Die "alte" Elektronik, die von einem anderen Unternehmen im Auftrag von Reflex Products entwickelt
    wurde, war jedoch nicht ausgereift genug, um das lange Zeit angekündigte Hochfrequenzmodul in
    akzeptabler Weise zu unterstützen.


    In das Grundgerät sind der HF-Sender und ein Lithium-Polymer-Akku einschließlich USB-Ladeelektronik
    integriert. Ein Aufsteckmodul wird daher nicht benötigt, kann aber für zukünftige Anwendungen auch
    noch angeschlossen werden.


    Auf Grund unserer Technologie-Partnerschaft mit Jeti Model werden unsere iVol-blu-Produkte stets
    vollständig kompatibel sowohl zu der bewährten Duplex-2.4GHz-Technik als auch zu einer neuen,
    noch leistungsfähigeren Generation des Jeti-Systems sein. In Kürze werden auch die Funktionen der
    derzeitigen Jetibox in die Firmware des Grundgeräts integriert sein.


    Natürlich können Sie dann auch über Reflex Products und uns eine Auswahl von Jeti-Empfängern
    beziehen, deren korrekte Funktion mit dem iVol blu wir ausgiebig getestet haben.


    Unsere Verbindung zu dem Mikrokopter-Projekt besteht darin, dass wir selbst einen Oktokopter zur
    Erprobung des iVol blu einsetzen. Dadurch können Sie sicher sein, dass die volle Kompatibilität
    gewährleistet sein wird. Momentan unterstützen wir zwar noch die die neuesten Telemetrieerweiterungen,
    wie sie Einzug in die Mikrokopter-Firmware gehalten haben, aber dies wird zeitnah nachgeholt.


    Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir voraussichtlich auch eine Unterstützung für das Open-
    Source-Funksystem RCOPEN24 und das Rcos-Backend bieten, welche auf einem sehr ähnlichen
    Hardwarekonzept aufsetzen wie der iVol blu. Schon frühzeitig haben wir uns mit den Entwicklern von
    RCOPEN24 und Rcos diesbezüglich abgestimmt.


    Die im Standard-Lieferumfang enthaltene Firmware ist jedoch völlig unabhängig von RCOPEN24 und Rcos.


    Die gesamte Konfiguration des iVol-Systems geschieht über eine PC-Software, den sog. iVol Hangar.
    Dort können sowohl sehr einfache als auch sehr komplexe Modellkonfigurationen in einer grafischen
    Umgebung erstellt werden. Diese Konfigurationen können natürlich auch zwischen mehrere iVols
    übertragen werden. Wir werden die Modellbau-Community auch dahingehend unterstützen, dass wir
    fertige Konfigurationen für beliebte Flugmodelle anbieten und für den Austausch von Konfigurationen
    entsprechende "Marktplätze" bereitstellen.


    Für Anwender, denen diese Funktionalität noch nicht genügt, besteht die Möglichkeit, eigene Skripte
    in der Programmiersprache Forth zu erstellen und in den Fernsteuersender zu laden. Auch der Hangar
    selbst enthält einen Codegenerator, mit dessen Hilfe die grafische Parametrisierung in Forth-Code
    übersetzt wird.


    Auf Grund der großen Dynamik, die mit der Weiterentwicklung des iVol-Systems verbunden ist, setzen
    wir unbedingt einen internetfähigen PC voraus. Momentan werden die Betriebssysteme Microsoft
    Windows XP, Vista und 7 unterstützt. Eine Linux-Unterstützung wird es geben, sobald die
    Mono-Umgebung einige derzeit noch fehlende Features bereitstellt.


    Die Geräte werden ab Juli 2010 über den Online-Shop von Reflex Products erhältlich sein; die Preise
    variieren mit dem ausgewählten Zubehör, d.h. vor allem den Empfänger, und beginnen bei 399,- EUR
    inkl. Mwst. FürKunden des "alten" iVols werden wir attraktive Austauschangebote unterbreiten,
    wobei wir die Preise erst in den nächsten Tagen festlegen werden.


    Es lohnt sich, von Zeit zu Zeit einen Blick auf die Webseiten zu werfen, die zur Zeit mindestens einmal
    pro Woche an die aktuelle Entwicklung und Produktfreigaben des iVol-blu-Systems angepasst werden:


    http://www.ivol.info/


    Oder schicken Sie eine kurze E-Mail an ivol@schweigstill.de, so dass wir Ihre Fragen beantworten
    oder Sie in den iVol-blu-Newsletter eintragen können.


    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas Schweigstill


    --
    Dipl.-Phys. Andreas Schweigstill
    Schweigstill IT | Embedded Systems
    Schauenburgerstraße 116, D-24118 Kiel, Germany
    Phone: (+49) 431 53035-435, Fax: (+49) 431 53035-436
    Mobile: (+49) 171 6921973, Web: http://www.schweigstill.de/