Posts by Schnappi

    Hey, mal wieder vielen Dank fürs prompte und schnelle Antworten :-))!!!


    Muß mir mal ein ordentliches Ladegerät kaufen, aber weil ich es heute noch unbedingt "wissen" will ;-) nehme ich einfach mein Steckernetzteil. Das hab ich also auf 15 Volt eingestellt, dann habe ich einen Widerstand von 20 Ohm in Reihe geschalten und so lädt es jetzt mit ca 150mA.


    Eine Bedienungsanleitung (PNG-Scan) konnte ich Gott sei Dank schon auftreiben, also ist mir geholfen...


    Liebe Grüße
    Schnappi

    Hallo,
    als absoluter Anfänger habe ich bei Ebay eine MC 16 erstanden und heute endlich ist sie bei mir angekommen. Wollte gleich mein neues USB-Kabel anstöbseln und FMS endlich mit einem richtigen Sender fliegen. Leider fehlt aber die versprochene Bedienungsanleitung :(! Kann mir da vielleicht bitte irgend jemand weiterhelfen - habe schon den ganzen Vormitag danach gegoogled - aber leider überhaupt nix gefunden. Der Akku müßte auch geladen werden. Weis jemand wieviel Volt ich zum laden benötige? Eingebaut sind acht Akkus a 1,2 Volt - müßten also 9,6 Volt sein? Erscheint mir aber etwas "krumm" - muß ich also 12 Volt nehmen?


    Bitte helft mir mal weiter und mit der Bedienungsanleitung wäre auch prima, sonst kann ich doch nicht viel damit anfangen?!


    Tausend Dank schon mal jetzt,


    Schnappi

    Schön, dann schau ich gleich mal zu "multiplex-rc", klingt interessant. Möchte Dir noch Danken, nun bin ich meinem Ziel ein bisschen näher und weiß wonach ich Suchen kann. Freue mich dass das mit dem "Querruder-Modell" durchgeht... übe ja auch fleißig ;-)! Mal sehen, es gibt bestimmt noch viele Fragen, wird wohl das Beste sein, ich schaue mal zu einem Flugmodellbau-Verein - oder wie das heißt. Habe da schon eine Adresse ausfindig gemacht. Also, hat mich wirklich gefreut, vielen Dank nochmals, liebe Grüße


    Schnappi

    Schön das Du mir helfen willst, also da fang ich mal an:


    Geflogen hab ich ja bisher nur FMS-Modelle und fand am meisten Gefallen an den Elektroseglern, da diese wie ich meine (kann aber sein ich irre?) gegenüber den Elektrofliegern nicht so "hecktisch" reagieren und nicht so schnell fliegen. Mein Favoritt "F3b" hab ich nur mit dem Querruder gelenkt und mir gefiel das besser als Seitenruder, da der Flieger sich richtig schön in die Kurven legt. Ich finde der Easyfly mit "nur" Seitenruder fliegt sich nicht so gut. Daher würde ich gern später so ein Modell mit Querruder auch fliegen wollen. Und es müßte auch noch in mein Auto (Kombi) passen ;o)!


    Danke schon mal
    Schnappi

    Hallo The Grand Wazoo - und danke für Dein ausführliches Antworten! Schade das F3b nix für Anfänger ist, wie ich es einer bin, denn in der Simulation bin ich schon süchtig nach ihm ;o))! Der Flieg sich so klasse und ist wenig wie ein Wiesel... naja, muß ich erstmal das Landen üben mit einem etwas bruchsicherem Modell! Hättest Du da vielleicht ein zwei Tips für mich? Vielleicht auch ein Ratschlag über ein brauchbares Buch - denn die scheint es ja wie Sand am Meer zu geben... nur welches nehmen?


    Ach noch ne Frage hätte ich: Was bedeutet "ca" - Du schreibst, mit dem werden sie beim Ausklinken belastet. A propos - dachte die hätten einen Motor, jedenfalls in der Simulation hat er einen. Gibts sowas auch bei diesen Modellen?


    Lieben Dank nochmals fürs schnelle Antworten


    Schnappi

    Hallo allerseits,


    möchte gern mit Modellfliegen anfangen und habe mich zunächst an einer Simulation (FMS) versucht, bevor ich mir den "Easyfly" kaufen wollte... Nun hab ich aber das "Problem", das mir ein F3b viel besser gefällt - zumindest in der Simulation. Nun meine Frage, gibt es einen Flieger der sich tatsächlich so - oder zumindest beinahe so - wie dieser in der Simul. fliegen lässt. Ich meine, kann man einen Richtigen auch so eng um die Kurven fliegen lassen, ohne das was kaputtbricht? Hat jemand von euch den F3b in der Sumulation schon einmal geflogen und wüsste für mich ein Modell aus dem "richtigem Leben" welches dem entspricht und ich mir kaufen könnte (muß nicht unbedint das teuerste sein ;o)!).


    Lieben Dank,


    Schnappi