Reflex XTR ... bringt das erste Update "5.0.1.0"

In wenigen Tagen ist es soweit. Reflex bringt das erste Update "5.0.1.0" zum neuen XTR in den Umlauf.

Lieferung:

Das "ReflexUpdate 5.0.1.0" ist als CD, und als Download auf der Reflex Homepage erhältlich. So wird auch Usern mit einer langsameren Internetverbindung möglich gemacht, an das Update heranzukommen. Wie immer bleibt Reflex fair, und steht ganz hinter ihrer Geschäftspolitik. Das bedeutet, das das Reflex Update kostenlos erhältlich ist.

shockflyer.jpg

Installation:

Die Installation erfolgt wieder mal Problemlos. Man wird mit einfachen Anweisungen durch die Installation geführt. Etwas neues das hier auffällt ist eine extra "Reflex RC Interface Treiberinstallation". Das Update wird von slebst über die vorherige Version des Reflex Simulators geschrieben.

Erweiterungen:

* Neue Modellparameter

* Expo Höhenruder, Expo Querruder, Expo Seitenruder bzw. Expo Nick, Expo Roll und Expo

Heckrotor zur Einstellung einer exponentiellen Steuercharakteristik.

expo.jpg

* Neue Physikparameter Trägheit bei Drehzahlaufbau und Trägheit bei Drehzahlabbau zur

Simulation von sehr drehfreudigen oder besonders trägen Antrieben (Turbinen).

* Modelle können dichter an den Piloten herangeflogen werden ohne dass die Simulation

abbricht.

* Fliegen in der Sicherheitszone mit einer Flughöhe von mehr als 7m führt nur noch zur Anzeige

der Sicherheitszonengrenze jedoch nicht mehr zum Neustart der Simulation.

* Neue Indoor-Szenerie der Sporthalle Roedinghausen.

* Neue Modelle.

* JPG Unterstützung für Panoramabilddateien. Die JPG's werden beim anladen der Scenerie

automatisch in Bitmaps umgewandelt.

hoverheli.jpg

Hier sieht es so aus, als würde sich Reflex jeden Themenbereich des Modellflugs einzelln vornehmen, und diesen perfektionieren. Diesmal dreht sich alles um das Thema "INDOOR"

Indoorscenerie:

Roedinghausener Sporthalle - Kunstflug Indoor DM 2003

Modelle:

""Flying Styro Kit""

Die Spifire mit Fahrwerk

Die Spitfire ohne Fahrwerk



fs1.jpg fs2.jpg




""MS Composit""


MAD FLIGHT - Laser 200 blau

MAD FLIGHT - Laser 200 rot



mscblau.jpg mscrot.jpg



""Slow-Flyer.com""


Edge-Treme Monsoon



edge.jpg monsoon.jpg



""Effekt Modell""


3 Vers. der "Rock"

F3A optimiert

Indoor Fun

Outdoor



rock1.jpg rock2.jpg rock3.jpg



""Ikarus""


Der Shock-Flyer Zivko Edge



schock.jpg



Der Erste Eindruck


Natürlich war es für mich als Besitzer eines realen Shockflyers klar, das ich erstmal mit dem Shockflyer Zivko Edge die virtuelle Halle betreten würde. Also im Menu den Shockflyer augewählt, die Scenerie angeladen, und schwupps, da stand ich nun das erstmal in der virtuellen Halle, mit einem verblüffend realistisch aussehenden Shockflyer. Den Sender hab ich erstmal ausgeschalten, um mir durch einen Klick mit der Maustaste erstmal die Halle anzusachauen.


Woooow, mehr kann man dazu nicht sagen, eine wirklich tolle Halle. Egal ob ich an die Decke, auf die Wand oder den Boden schaue, es sind nirgends die Anzeichen eines Übergangs der Bilder zu erkennen. Alles wirkt wie aus einem Guss, und wird in bester Auflösung dargestellt. Ein kurzer Blick hinter mich, zeigt mir das die Punktrichter auch schon platz genommen haben. Natürlich sicher geschützt, hinter einer dicken Glasscheibe. Scheint so als kennen Sie schon meinen Flugstiel acp .


Gut, dann will ich doch denen mal zeigen was ich kann, und schalte meinen Sender ein. Was als erstes ins Ohr dringt ist ein super Sound, der auch wirklich nach dem klingt was man fliegt. Also den Steuerknüppel nach vorne, und los geht's........ Bombastisch, kann man da nur sagen, und bekommt automatisch ein Grinsen ins Gesicht acp Das Fluggefühl ist wirklich so real, das ich mal behaupten will, wer mit dem virtuellen Shockflyer fliegen kann, kann sich ohne große Bedenken an einen Echten heranwagen.


Nach ein paar Runden in der Halle, mit Loopings, gerissenen Rollen, Rücken und Messerflügen, hab ich mal zu einer Torquenrolle angesetzt. Super, endlich muss man mal was tun, um das Modell in der Senkrechten zu halten. Die Parameter sind wirklich sehr gut auf das Modell eingestellt.Dies konnte ich auch bei den restlichen Modellen feststellen, wobei ich auch mein neustes Lieblingsmodell (Die Monsoon) entdeckt habe.


Was einem in der Halle noch ins Auge fällt ist, das sich wirklich jedes Objekt, wie z.B. die Stützpfeiler/Pfosten, Basketballkörbe, das Geländer etc. um bzw. hinterfliegen läst.

5.01_3.jpg



Fazit:


Man hat bei dieser ReflexErweiterung nicht das Gefühl, einfach nur eine neue Scenerie mit ein paar Modellen zu bekommen. Nein, man könnte meinen es sei ein eigener Simulator, der für Indoorpiloten konstruiert wurde.


Das ReflexTeam hat hier mal wieder ganze Arbeit geleistet, und uns ein spitzen Update zur Verfügung gestellt.


Thomas Hanser

(WhiteWidow2k)