Reflex XTR Update 5.01

Das Update stand mir bereits seit Mitte November 2004 als Download zur Verfügung. Nachdem alle Dateien entpackt sind geht es sofort mit der Installation los. Diese verläuft ohne Probleme und ist schnell erledigt.

Also kann es endlich losgehen...

... Sender einschalten, Reflex XTR starten, und direkt mal die Szenerien durchschauen. Okay, hier die Erste Neuerung: Es gibt eine Indoorszenerie. Wenn man sich diese genauer ansieht ist man sofort begeistert. Absolut fotorealistisch und hochauflösend präsentiert sich die Sporthalle Rödinghausen, in der 2003 die deutsche Meisterschaft im Indoorkunstflug ausgetragen wurde.

Eine Sporthalle braucht natürlich auch ein passendes Flugzeug für die ersten Flüge mit dem Update. Also schnell die Flugzeugliste gecheckt, und siehe da: Ein große Auswahl an neuen Indoormodellen. Neben dem Shock Flyer von IKARUS gibt es den Monsoon und eine Edge- Treme, sowie den Mad Flight ( Laser 200) von MS Composit. Des Weiteren findet man zwei verschiedene Versionen der Spitfire von Flying Styro Kit sowie 3 Versionen des Rock von Effekt Modell. Da fällt die Wahl für den Rundflug in der Sporthalle doch recht schwer. Letztendlich entscheide ich mich dann aber für den Shock Flyer.

Nun aber Start frei!


Gasknüppel nach vorn, und schon schießt der Shock Flyer nach oben. Was sofort „ ins Ohr springt“ ist der verblüffend realistische Sound des kleinen Brushlessmotor auf dem Styroflieger. Doch es bleibt kaum Zeit zur Freude, denn schon macht die Hallendecke dem Vergnügen ein jähes Ende. Ist eben etwas anderes als Outdoor. Nun aber konzentrieren und mal vernünftig die Sporthalle abfliegen. Einige Kollisionen später steht fest: Die Halle ist sehr gut gelungen, damit beziehe ich mich vor allem auf die Crash- Objekte. Alle sichtbaren Objekte wie Bänke, Basketballkörbe oder Fußballtore führen ordnungsgemäß zur Kollision. Richtig gefallen hat mir aber die gläserne Absperrung an der Galerie. Auf den Screenshots unten kann man erkennen, dass das Modell wirklich so aussieht als würde es hinter Glas fliegen. Also wurde hier ganze Arbeit geleistet. Fest steht, in dieser Szenerie kann man sich ordentlich auf reale Indoorflüge vorbereiten und sich schon mal an die Platzverhältnisse gewöhnen.



Realistisches Indoorfliegen?

Die Frage ist recht einfach mit einem „ ja“ zu beantworten. Ich bin der Meinung, dass alle Indoorflieger gut umgesetzt worden sind. Am meisten Spaß machen mir der Shock Flyer und der Monsoon. Für alle 3D Modelle gilt, dass hier nun beim Torquen mal etwas mehr getan werden muss als nur den Vogel „ an die Latte“ zu hängen. Um sauber zu torquen ist es nötig, ständig schön feinfühlig zu steuern und es gehört schon etwas mehr Übung dazu mit nur einer Hand zu torquen. Wenn man das mit dem AFPD vergleicht, so torqued der Shock Flyer dort zum Beispiel im Gegensatz zum XTR , fast „ von alleine“ ( etwas übertrieben formuliert!)



Aber auch die allgemeinen Flugeigenschaften der kleinen Styroflieger überzeugen und sind als realistisch einzustufen.



Was die allgemeinen Änderungen angeht kann ich an dieser Stelle nur auf den Bericht von Thomas Hanser verweisen, der alles Neue wunderbar aufgelistet hat. Das an dieser Stelle zu wiederholen, würde „ das Rad nicht neu erfinden“.

Fazit: als eigentlicher AFP(D) Verfechter...


... ist es gerade dieses Update, dass mich doch mehr vom Reflex überzeugt hat. Ich bleibe zwar bei meiner Meinung, dass im AFP(D) normale Flächenmodelle mehr Spaß machen, aber das Indoorfliegen macht im Reflex um einiges mehr Spaß. Die Modelle sind etwas realistischer was das Flugverhalten angeht, sie sind eben sehr direkt auf alle Ruder, etwas „wiblig“ und (f)liegen eben nicht wir ein Brett in der Luft. Außerdem ist Indoorszenerie einfach nur Klasse. Hier kann, denke ich, die 3D Szenerie für das Indoorfliegen im AFPD nicht mithalten.


Was ich aber wirklich großartig finde, ist dass Reflex das Update mal wieder kostenlos anbietet. Als CD und als Download erhältlich ist dieses Update eigentlich ein MUSS für alle „Reflexer“.

In diesem Sinne viel Spaß beim Simmen, und allzeit Holm und Rippenbruch, Tobias Fengels ( TobiasF)

Nun aber noch einige Screenshots die die hervorragende Arbeit des Reflex Teams besser ausdrücken als der Text:



acp



acp



acp



acp



acp



acp