RC-Gameport Digital Adapter

  • Das Gameport Interface
  • Digitales Gameport Interface
  • Schaltplan
  • Beschreibung
  • Analoges Gameport Interface
  • Schaltplan
  • Beschreibung
  • Installation
  • Bestellen
  • Preise
  • Fertig-Interface

 
 
 
Digitales Gameport Interface
 

Schaltplan

interface_digital.gif


Beschreibung

Das digitale Interface erlaubt die Steuerung mit 8 Kanälen. Die Funktionen sind frei definierbar.

Dies ist jedoch nur mit einem speziellen Joystick- Treiber für den PC möglich.

Vorteile:

acp Die Schaltung ist noch einfacher als die des analogen Gameport Interface.

acp Freie Kanal und Funktionszuordnung sowie Invertierungen von maximal 8 Kanälen.

Nachteile:

acp Das Interface funktioniert nicht mehr z.B. mit DOS- Spielen oder DOS- Flugsimulatoren.

acp Das Interface funktioniert nicht zusammen mit einem Gameport zu USB Converter.

acp Es erfordert die Installation eines PC-Treibers und den Betrieb der Gameport- Schnittstelle per Interrupt.

Achtung:

Da ich selbst noch keinen Treiber dafür entwickelt habe kann ich nur darauf hinweisen, dass es sich um eine Studie handelt,

die nicht nachgebaut oder weitervertrieben werden darf. Sie funktioniert derzeit allerdings mit Treibern von Ripmax (http://www.ripmax.com/home/drivers.htm).



Analoges Gameport Interface


Schaltplan

interface_analog.gif

interface_gameport_prototyp.jpg interface_gameport_fertigmodul.jpg

Der handverdrahtete Prototyp passte bereits schon in ein 15 pol Steckergehäuse.

Daneben der kleine fertige Adapter mit gedruckter Schaltung.

Beschreibung:

Der Gameportadapter funktioniert als vollwertiges Steuer- Interface für z.B. folgende

Programme:

- Aerofly pro (nur als Zweisteuerung, orginal Dongle erforderlich)

- Aerofly V1.2x

- FMS 2.0 Beta 6 und 7

- Picofly

- Easyfly

- Microsoft Flight Simulator

- Realflight G2 (nicht Interlink Version)

Der Prototyp wurde an verschiedenen RC-Anlagen (Graupner, Multiplex, Lexors,

Futaba) und verschiedenen Computern erfolgreich getestet.

!!! Bitte haben Sie Verständniss dafür, dass ich nicht beantworten oder versichern

kann, ob genau Ihre Anlage ebenfalls funktioniert. !!!

Der Prozessor ATINY12 setzt das serielle Kanalsignal von RC-Anlagen (PPM) um

in eine 4-Achsen Joystick- Ansteuerung mit einer Joystick-Taste. Bei 4 Kanal-RC-

Anlagen werden die vier ersten Kanäle jeweils den vier Achsen zugeordnet.

Die Taste funktioniert bei 4-Kanal RC-Anlagen

automatisch bei Vollaussteuerung des 3.ten Kanals, bei mindestens 5-Kanal

RC-Anlagen wird der 5.te Kanal der Taste zugeordnet.

Auf Anfrage sind spezielle Anpassungen (z.B. 3-Achsen u. 2 Tasten,

Andere Kanalzuordnungen, Kanalinvertierungen, Kaskadierung zweier ATINYs zur

Erweiterung auf insgesamt 8 Kanäle (4-Achsen u. 4 Tasten) möglich.

Der Prozessor digitalisiert die Kanalinformation in 100 Stufen.

Beim analogen interfcae sind die Kanäle 1 bis 4 sind entsprechend den Achsen 1

bis 4 wie folgt belegt:

1 Querruder/Rollen

2 Höhenruder/Nicken

3 Gas/Pitch

4 Seitenruder/Heck

Durch andere Verdrahtung der Anschlüsse J1 bis J4 sind andere Belegungen möglich.

Die meisten Programme erlauben ebenso eine freie Zuordnung der Kanäle.

Beim digitalen Interface sind alle Achsen und Schalterzuordnungen sowie

Invertierungen im Ripmax-Treiber möglich.


Installation des analogen Adapters:

1. Einrichten unter Windows:

Man sollte unter Windows einen neuen Jocksticktyp definieren (Systemsteuerung,

Spieloptionen, Hinzufügen, Benutzerdefiniert anwählen und dann Joystick mit

4 Achsen und ein Taster eintragen, einen Namen vergeben und OK)

2. Kalibrieren:

2.1 Für Eilige und technisch weniger Versierte:

Man sollte mit dem fertig aufgebauten Gameport-Adapter unter Windows mit dem

o.g. Einstellprogramm einen groben Funktionstest mit angeschlossener

RC-Anlage machen. Lässt sich das Joystick-Kreuz bereits bewegen und reagieren

die anderen Kanäle auch, so sollte man zumindest die Funktion des Tasters noch

überprüfen, wobei bei einer 4-Kanal-RC-Anlage der dritte Kanal auf

Vollauschlag gestellt werden muss. Notfalls die Kalibrierung des 4ten Kanals

an der RC-Anlage so einstellen, dass exakt bei Vollausschlag die Joystick-

Taster-Lampe im Windows-Test reagiert.

Dann kann mit Hilfe der Kalibrierfunktion die Joystickkalibrierung ausgeführt

werden. Nach erfolgreicher Kalibrierung mit "übernehmen" abschliessen und

fertig. Und dann kann man z.B. FMS oder andere Programme steuern. Die meisten

Programme bieten dann ebenfalls zusätzlich noch eine Kalibrierung. Diese ist jedoch

kein Ersatz für die Grundkalibrierung des Windows-Treibers.

2.2 Für technisch Versierte:

Die optimale Nullstellung der RC-Steuerknüppel ist bei den verschiedenen

Anlagen leicht unterschiedlich. Vor der Joystick-Kalibrierung sollte der

Arbeitspunkt der RC-Anlage deshalb korrekt kalibriert sein.

Die ATiny- Ausgänge liefern entsprechend der Steuerknüppel bei Mittelstellung

eine PPM Pulsdauer von 1.15 bis 1.2ms. Bei dieser Einstellung liefert der

ATiny idealerweise ein Signal mit Mittelwert 3.15V (nachzumessen per Voltmeter).

Es gibt eine gewisse Schwankung bei unterschiedlichen Gameports bezüglich des

optimalen Aussteuerbereiches. Der Wert 3.15V scheint ein guter Mittelwert zu sein.

Die RC-Anlage sollte so fein-kalibriert sein, dass bei allen 4 Achsen bei

Mittelstellung diese Spannung ausgegeben wird. Bei Vollausschlag ändert sich die

Spannung entsprechend im Bereich von 4.6V bis 1.7V. Mit dieser RC-Kalibrierung

dann dann wie unter 2.1 weiterverfahren werden.

Es gibt entsprechend für andere FET als den BS107 auch andere Kalibrierspannungen:

BS170 (gleiches Gehäuse wie BS107) 3.0V

BSS123 (SMD FET) 2.85V

BS128 (SMD FET) 2.55V

3. Fehlersuche:

- Die 5V Spannungsversorgung nachmessen.

- Mit Oszi prüfen, ob am PPM-Eingang des ATiny das RC-Signal ankommt. Es gibt

offensichtlich auch RC-Anlagen, die keine ausreichende PPM Signal Spannung

liefern (mind 1.6Vss).

- Die Ausgangsspannungen des ATiny nachmessen.

- Die FETs überprüfen, ob Drain und Source eventuell vertauscht wurde.



Bestellen:


Preise:

Der ATiny (DIL8-Gehäuse) kann auf Anfrage bei mir bestellt werden.

ATiny12 1Stk 8 € (für analoges und digitales Interface geeignet)

Betriebsbereite RC-Gameportadapter als Fertig-Modul (inkl. Kabel und Stecker).

!! Achtung Abverkauf von Restbestand daher Sonderpreis nur solange der Vorrat reicht !!

RC2JOY 1Stk 30€ (analoges oder digitales Interface)

zuzüglich 2,50€ Versand per Nachnahme oder Vorauskasse.

!! Lieferung per Nachnahme nur innerhalb Deutschland möglich !!

Bei Vorauskasse bitte den o.g. Betrag überweisen auf:

Aalener Volksbank 61490150 KNr 37346008

IBAN : DE31614901500037346008 BIE : GENODES1AAV

Geben Sie bei der Bestellung bitte folgendes an:

- Ggf mit welchen u.g. FET Typ Sie den Adapter aufbauen wollen.

- Ggf ob der Adapter als digitales Interface vorbereitet sein soll.

- Ihre Lieferanschrift.

- Die Zahlungsweise.

- Geben Sie bei Bestellung eines fertigen Adapters unbedingt den Steckertyp

Ihrer Anlage an (3.5mm Klinke, 180~DIN oder 270~DIN), nicht den Hersteller oder

den Sender-Typ.

Bestellungen sind im Moment nur per Email an: w.wiedmann@t-online.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. möglich.

Achtung:

ATinys sind MOS-Bauteile. D.h. die Bauteile können durch statische Entladungen

zerstört werden. Der Joystick-Adapter sollte nicht während dem Betrieb des

PC auf- oder abgesteckt werden. ATinys sind vom Umtausch ausgeschlossen.